Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Koenigsegg CC8S Prototyp 3

Veröffentlicht am 11.09.2015

Versteckter Schatz

(c) www.hadel.net

In Schweden habe ich diesen flachen Flitzer entdeckt.

(c) www.hadel.net

Wie man gut erkennen kann, allerdings nicht auf der Straße, sondern in einem Museum.

(c) www.hadel.net

In Motola gibt es das Motormuseum, wo man wesentlich mehr als nur Autos und Motorräder zu sehen bekommt. Technik der Fotografie, Radio, TV und andere zeitgeschichtliche Meilensteine sind hier in einer Dichte versammelt, die ihresgleichen sucht.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Der Blick auf die Felgen zeigt, daß dieser Koenigsegg älteren Datums ist.

(c) www.hadel.net

1993 begann Christian Koenigsegg mit der Entwicklung des "perfekten Sportwagens".

(c) www.hadel.net

Dieses Fahrzeug ist der dritte Prototyp auf dem Weg zur Serienreife des CC8S.

(c) www.hadel.net

Die Optik wurde vom Designer David Craaford entsprechend der Vorgaben gestaltet.

(c) www.hadel.net

Die Sicht nach hinten ist bei vielen Sportwagen ein Problem.

(c) www.hadel.net

Im Koenigsegg CC8S wurde hier eine ganz eigene Lösung gefunden.

(c) www.hadel.net

Als Motor ist ein V8 mit 655 PS im Heck untergebracht.

(c) www.hadel.net

Der verstellbare Spoiler ragt um einiges über das Fahrzeugheck hinaus.

(c) www.hadel.net

Um dem Motor ausreichend Kühlluft zuzuführen, gibt es an beiden Seiten großen Öffnungen.

(c) www.hadel.net

Die erhitzte Luft wird oben vor dem Heckpoiler wieder herausgeleitet.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

An beiden Seiten des mittig platzierten Endrohrs sorgen Diffusoren für bessere Bodenhaftung.

(c) www.hadel.net

Bei einer maximalen Höchstgeschwindigkeit von 390 Stundenkilometern ein durchaus nachvollziehbarer Gedanke.

(c) www.hadel.net

Die Serienproduktion des CC8S begann im Jahre 2000.

(c) www.hadel.net

Der Einstiegspreis lag bei rund 500.000,- Euro.

(c) www.hadel.net

Ein Großteil des Preises erklärt sich durch die großflächige Verwendung von Carbon.

(c) www.hadel.net

Insgesamt wurden vier Prototypen gebaut, von denen einer für Crashtests geopfert wurde.

(c) www.hadel.net

Die anderen mussten harte Prüfungen aushalten und überlebten die Strapazen.

(c) www.hadel.net