Ford GT Präsentation auf der IAA 2003    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Wiederauferstehung eines Klassikers

 

Technische Daten : Ford GT (Modell 2004)

 

(c) www.hadel.net

Auf den ersten Blick sieht der Ford GT Jahrgang 2004 aus, wie sein ruhmreicher Vorgänger, der in den Sechziger Jahren viele Langstrecken-Rennen, incl. eines Dreifach-Sieges 1966 in Le Mans, gewinnen konnte. Doch beim genauen Vergleich ist der Neue breiter und wuchtiger.

(c) www.hadel.net

Ab 2005 soll der Ford GT für die interessierte Fangemeinde in den Verkauf gelangen. Das allererste Exemplar mit der Chassis-Nummer 10 wurde allerdings schon am 21. August 2003 auf einer Auktion bei Christie´s versteigert und erreichte dort den Traumwert von 557000.- US-Dollar, und das obwohl der Wagen später nur etwa 150000.- US-Dollar kosten wird.

(c) www.hadel.net

Die Außenabmessungen wirken, wie vom Vorgänger übernommen und stimmen trotzdem überhaupt nicht. Alle Abmessungen haben sich massiv geändert, so ist der 1966er-GT über 40 Zentimeter kürzer und auch in der Höhe sind einige Zentimeter dazu gekommen.

(c) www.hadel.net

Der Motor entspricht dem alten V8-Geist, der aus 5,4 Liter Hubraum 500 PS holt und schon bei 6500 Umdrehungen den Drehzahlbegrenzer eingreifen läßt. Das maximale Drehmoment liegt bei 500Nm und wird über eine 6-Gang-Schaltung an die Hinterachse geleitet.

(c) www.hadel.net

Die Bereifung besteht aus Felgen auf der Vorderachse im Format 18 x 9 Zoll mit 235/45ZR18 Reifen und 19 x 11.5 Zoll-Felgen und 315/40ZR19er Reifen auf der Hinterachse.

(c) www.hadel.net

Aber trotzdem muß einmal die Haube auf, damit man den Motor sehen kann.

(c) www.hadel.net

Der Ford GT soll nicht nur ein Sportwagen sein, sondern auch Alltagstauglichkeit haben, so sind auch CD-Radio, Airbags, Zentralverriegelung, elektrisch verstellbare Spiegel, elektr. Fensterheber und andere Helfer an Bord, die das Fahrzeuggewicht etwas erhöhen.

(c) www.hadel.net

Keine Kompressorspielereien, V8-Power wie man es bei Sportwagen aus den USA erwartet.

(c) www.hadel.net

Zurück zur Übersicht der Neuheiten der IAA 2003

Mehr Sportwagen von Ford? Hier ist der Mustang GT...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!