Ferrari F430 Scuderia Premiere auf der IAA 2007    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Weniger ist schneller

 

Technische Daten : Ferrari F430 Scuderia

 

(c) www.hadel.net

Auf der IAA 2007 wurde die vierte Variante des Ferrari F430 vorgestellt.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Um rund 200 Kilogramm erleichtert, ist der F430 Scuderia die Topversion des Modells. Damit auch für die Passagiere eine Verbesserung der Beschleunigungs- werte fühlbar wird, bekommt der V8 zusätzliche 20 PS spendiert.

(c) www.hadel.net

Die 510 PS erlauben eine Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h.

(c) www.hadel.net

Die werksseitige Halbautomatik schaltet in nur 60 Millisekunden von Gang zu Gang.

(c) www.hadel.net

Den möglichen Beschleunigungsarien hilft eine Traktionskontrolle.

(c) www.hadel.net

Das Heck unterscheidet sich deutlich von Cabrio und Coupé.

(c) www.hadel.net

Die Auspuffrohre sind weiter zur Mitte gewandert.

(c) www.hadel.net

Auch der Heckdiffusor wurde überarbeitet.

(c) www.hadel.net

Erstmals gab es diese Position der Endrohre beim F430 Challenge.

(c) www.hadel.net

Doch die Challenge-Ausführung ist ausschließlich dem Motorsport vorbehalten.

(c) www.hadel.net

Für den Straßenverkehr fehlt dem F430 Challenge die Zulassung.

(c) www.hadel.net

Insgesamt sollen 1200 Exemplare des aktuellen Topmodells auf die Straße kommen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die Front hat erstmals Gitter an den Lufteinlässen bekommen.

Die Bereifung stammt werksseitig von Pirelli und hat hinten 285er und vorne 235er Breite.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Um das Gewicht einzusparen, wurden viele Teile aus Carbon und anderen ultraleichten Werkstoffen hergestellt.

(c) www.hadel.net

Auch im Motorraum sind viele Kohlefaser-Elemente zu entdecken.

(c) www.hadel.net

Die Schalensitze sorgen für besonders guten Seitenhalt.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Neben Startknopf und Regler für die Fahrwerksabstimmung sind die Taster für die Hupe im Lenkrad integriert.





Links im Bild die Plakette "60 Jahre Ferrari" mit der Fahrzeugnummer.





(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Damit auch das Gepäck sicher verstaut werden kann, gibt es natürlich die passenden Reisetaschen von Ferrari.

(c) www.hadel.net

Und damit der Besitzer nicht die Taschen bei den verschiedenen Flitzern aus Maranello durcheinander bekommt, ist auf diesen Exeplaren das Logo des "430 Scuderia" zu finden.

(c) www.hadel.net

Beim Vergleich mit der Coupé-Ausführung des F430 fallen die Unterschiede ins Auge.

(c) www.hadel.net

Der Besuch in Frankfurt lohnt immer, also schonmal den nächsten Termin vormerken!

VonBisOrtInfo
September 2019
12.09.201922.09.2019Frankfurt68. IAA PKW

Der Messe-Bericht von 2017...
Alle Angaben ohne Gewähr.

Hier geht es zur Übersicht der IAA 2007-Neuheiten...

Hier geht es zur Vorstellung des F430 für den Markenpokal...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!