Ferrari 575 GTRS (von edo competition)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Einzelstück

 

(c) www.hadel.net

Auf den International Racedays 2010 in Steinfurt stellte edo competion
diesen aufwändig umgebauten Ferrari 575 GTRS aus.

(c) www.hadel.net

Der V12 wurde auf über 600 PS gesteigert und zum FIA GT-Rennwagen aufgerüstet.

(c) www.hadel.net

Damit nicht genug, denn dieser GT-Racer bekam zusätzlich den Umbau zum Cabrio spendiert.
Das speziell angefertigte Hardtop muss bei offenen Ausfahrten allerdings zuhause bleiben.

(c) www.hadel.net

Kotflügel, Motorhaube und Heckdeckel wurden von Hand aus Aluminium gefertigt.

(c) www.hadel.net

Die Carbon-Keramik-Bremsanlage stammt vom Ferrari FXX.

(c) www.hadel.net

Die 20-Zoll--Bereifung hat vorn 255er und hinten 305er Gummis auf den Felgen.

(c) www.hadel.net

Mittel- und Endschalldämpfer verfügen über eine fernbedienbare Klappensteuerung.

(c) www.hadel.net

Schweller und Heckdiffusor wurden neu von edo competition entwickelt.

(c) www.hadel.net

Die Höchstgeschwindigkeit dieses Flitzers ist mit über 335 km/h angegeben.

(c) www.hadel.net

Es gab den Ferrari 575 auch ab Werk zum Offenfahren!



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!