Ferrari 512 BBi    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Weniger Leistung als der Vorgänger

 

Technische Daten : Ferrari BB 512i

 

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Der Ferrari 512 BBi ist die Einspritz-Ver- sion des Vorgänger-Vergaser-Sportlers. Leider wurde damit nicht nur der Schad- stoffausstoß reduziert, sondern auch die Leistung um 20PS auf jetzt 340PS.

(c) www.hadel.net

Die Höchstgewindigkeit des V12-Motors mit 5Litern Hubraum liegt bei 280km/h (immerhin 302km/h beim 512BB).


Das Leergewicht lag bei fast 1500kg, konnte aber durch befüllen der ZWEI 110-Liter-Tanks einfach erhöht werden smilie.


Mit einem 5-Gang-Getriebe wurde die Kraft über eine Differentialsperre an die Hinterachse geleitet.

(c) www.hadel.net

Der Scheibenwischer ist wohl eine der auffälligsten Konstruktionen auf euro- päischen Windschutzscheiben, ähnliche Gebilde gab es auch bei Lamborghini in den 80er Jahren.

(c) www.hadel.net

Hinter der Fahrgastzelle ist der Heckspoiler auf den Streben montiert.

(c) www.hadel.net

Hier ein Blick auf die Motorhaube. Eher ein Versteck beim Vergleich zu den "Schaukasten" des Motors im Ferrari 360 Modena oder des Ferrari 360 Spider mit der Plexiglas-Haube.

(c) www.hadel.net

Die Bereifung bestand serienmäßig aus Michelin 245/55 VR 415 TRX auf 15Zoll-Felgen.

(c) www.hadel.net

Hier geht es zum Nachfolger, dem Ferrari Testarossa von 1984 ...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!