K1 Evoluzione I    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Fast ein Italiener

 

Dieser Wagen hat mich viele Mails gekostet, denn selten gab es so rege Beteiligung und soviele falsche Antworten. Den richtigen Tip gab es erst nach einigen Wochen, dann aber von mehreren "Fachleuten".... Dank an alle Tipgeber, egal ob richtig oder nicht!

(c) www.hadel.net

Als Grundgerüst dient ein Pontiac Firebird einer älteren Baureihe. Die Motorisierung kann bis maximal 750 PS aufgestockt werden.

Wer mehr Informationen oder Bilder möchte, schicke mir bitte eine Mail.

(c) www.hadel.net

Ein wirklich wahnsinniges Teil. Leider hatte ich keine Möglichkeit den Sound aufzunehmen, denn der Klang des Motors war gigantisch!

(c) www.hadel.net

Die Frontschürze macht den italienischen Flitzern echt Konkurrenz. Viele bemerkten natürlich recht bald, daß die Scheinwerfereinheit aus dem Fiat-Regal (z.B. Barchetta) stammt.

(c) www.hadel.net

Die Sportspiegel sind recht klein, aber toll designed. Die Heckleuchten im Testa- rossa-Stil sehen klasse aus. Die dünnen Streben haben eine Tiefe von etwa einem Zentimeter, erst dahinter sind die Lampen montiert.

(c) www.hadel.net

Flache, breite Erscheinung und richtig große Räder: Vorne 265er und 335er Walzen auf der Hinterachse.

Da kann man stundenlang hinter sitzen oder? Das Heck ist immerhin 204 Zentimeter breit! Die Auspuffanlage hat nur zwei zentral angeordnete Endrohre.

(c) www.hadel.net

Der Heckspoiler ist während des Transports noch mit Tape fixiert. Die Keilform, die den Wagen nach hinten stark verbreitert, ist gut zu erkennen.

(c) www.hadel.net

Das veränderte Interieur ist knallrot, leider hat das starke Sonnenlicht die Farbe zu sehr ins Orange verschoben. Der Stoffbezug hat die gleiche Farbe wie das Lenkrad. Aufgrund der Oberfläche ist das Lenkrad in Originalfarbe. Die Sportsitze bieten den nötigen Seitenhalt.

(c) www.hadel.net

Hier ist nochmals die extrem geringe Wagenhöhe gut zu erkennen.Der Motorensound war genial, als sich dieser silberne Traum entfernte.

Hier geht es zu einem Erlkönig, der auch in den Exoten zu finden ist...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!