Bugatti Vision Gran Turismo - Premiere auf der IAA 2015    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai / Kia
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Hypersportwagen

 

(c) www.hadel.net

Auf der IAA 2015 feierte dieser Flitzer seine Weltpremiere, den in Kürze viele tausend Motorsport-Enthusiasten nahezu hautnah ausprobieren werden.

(c) www.hadel.net

Einen Haken hat die Sache allerdings: Der Vision GT wurde in Zusammenarbeit mit Polyphony Digital, den Machern der Rennsimulation Gran Turismo, entwickelt.

(c) www.hadel.net

Aus der "Spinnerei" ist aber mittlerweile mehr geworden.

(c) www.hadel.net

Der Vision GT zeigt einen möglichen Weg für Bugatti´s zukünftige Richtung.

(c) www.hadel.net

Wolfgang Dürheimer, Präsident Bugatti Automobiles S.A.S. sagt: "Mit diesem Projekt stellen wir die neue Designsprache Bugattis vor, die wir entwickelt haben, um dieses neue Kapitel unserer Unternehmensgeschichte entsprechend zu würdigen."

(c) www.hadel.net

Berechnungen haben ergeben, daß der Vision GT in Le Mans auf den langen Geraden über 400 Stundenkilometer erreichen könnte.

(c) www.hadel.net

Als Antrieb wurde auf den bekannten, weiter optimierten W16-Motor gesetzt.

(c) www.hadel.net

Die Mittelfinne wurde vom legendären Typ 57 SC Atlantic aus dem Jahr 1936 übernommen.

(c) www.hadel.net

Allerdings hat sich diese mittlerweile den aktuellen Formen angepasst.

(c) www.hadel.net

Die Scheinwerfer sind so geformt, daß diese zusätzliche Kühlluft durch die Schlitze darunter zu den vorderen Bremsen transportieren.

(c) www.hadel.net

Die riesigen 21-zoll-Flegen wirken durch die feinen Stege nahezu filigran.

(c) www.hadel.net

Der Rundbogen um die Fahrzeugtüren dient als weiterer Windfang für Kühlluft.

(c) www.hadel.net

Der Spoiler wirkt massiv, groß und doch irgendwie verspielt .

(c) www.hadel.net

Überall am Bugatti Vision GT fallen Windleitbleche und kleine Finnen ins Auge.

(c) www.hadel.net

Leider ist die Spoilerverstellung, die durch die Mittelfinne erfolgt, eher "funktional".

(c) www.hadel.net

Wenn man sich die dunkelblauen Elemente des Vision GT genauer anschaut, dann entdeckt man, daß hier gefärbtes Sicht-Carbon verbaut wurde.

(c) www.hadel.net

So spart man das Gewicht der Farbe und Gewicht beim Karossiere-Material.

(c) www.hadel.net

Trotzdem dürfte diese Wuchtbrumme mit Sicherheit kein Leichtgewicht sein.

(c) www.hadel.net

Eine Serienfertigung ist wohl nicht zu erwarten.

(c) www.hadel.net

Allein der vielschichtige Diffusor ist absolut einzigartig.

(c) www.hadel.net

Schon die vier Endrohre zeigen, daß hier scheinbar endlose Leistungsreserven schlummern.

(c) www.hadel.net

Damit der Fahrer nicht nur erahnen muss, was außerhalb des Fahrgastraumes so passiert, liefern drei Kameras die nahezu perfekte Rundumsicht an die Monitore im Armaturenbrett.

(c) www.hadel.net

Die Abrisskante am Heck hilft, die warme Luft aus dem Motorraum herauszusaugen.

(c) www.hadel.net

Bleibt abzuwarten, ob es diesen Flitzer auch mal auf der Straße zu sehen gibt.

(c) www.hadel.net

Der Besuch in Frankfurt lohnt immer, also schonmal den nächsten Termin vormerken!

VonBisOrtInfo
September 2017
14.09.201724.09.2017Frankfurt67. IAA PKW

Der Messe-Bericht von 2015...
Alle Angaben ohne Gewähr.

13 Jahre zuvor wurde der Veyron erstmals in Frankfurt vorgestellt...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!