Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


BMW 5er Limousine (G30) Erlkönig im Herbst 2016

Veröffentlicht am 30.12.2016

Ansichten und Einsichten

(c) www.hadel.net

Schon am 11. Februar 2017 wird der neue Fünfer vorgestellt, die Pressefotos für die Vorab-Prääsentationen sind längst raus und doch habe ich diese Fotos hervorgeholt.

(c) www.hadel.net

Wenn man in Ruhe um so einen Testträger herumgehen kann, gibt es einiges zu entdecken.

(c) www.hadel.net

Die großen Einstellungsfahrten sind längst erledigt.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Doch gibt es noch diverse Anpassungen und auch noch neue Antriebsaggregate zu testen, die erst im Laufe des kommenden Jahres die Auswahl erweitern sollen.

(c) www.hadel.net

Der Testfahrer muss heute nicht mehr nur am Lenkrad drehen und Gas geben. Heute muss das technische Verständnis bis in kleinste Details gehen, um die ermittelten Werte auch richtig interpretieren zu können.

(c) www.hadel.net

Dabei wird alles auf Computern mitgeloggt um jederzeit die gesamte Fahrzeugsituation nachvollziehen zu können.

(c) www.hadel.net

Somit ist der Fahrer so gläsern wie sonst nirgends.

(c) www.hadel.net

An der Heckscheibe klebte sogar noch der Transponder vom Nürburgring.

(c) www.hadel.net

Bei den großen Felgen könnte man eine stärkere Motorisierung vermuten.

(c) www.hadel.net

Allerdings fällt noch eine andere Besonderheit ins Auge.

(c) www.hadel.net

Auf der linken C-Säule wurde eine Mobilfunk-Antenne angeklebt, um die Daten möglichst in Echtzeit zu den Entwicklern ins Testzentrum zu übermitteln.

(c) www.hadel.net

Schauen wir uns die Tarnung mal genauer an.

(c) www.hadel.net

Durch die vielen Kringel und unförmigen Windungen sollen die Konturen und auch teilweise die Lichtelemente verdeckt oder kaschiert werden.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Sogar die Schnittkanten der Segmente sind kaum auszumachen.

(c) www.hadel.net

Die Folie ist nicht nur schwarz-weiß, sondern sogar dreidimensional geprägt.

(c) www.hadel.net

Im Innenraum dominieren Kabel für die Sensoren und die entsprechende Messtechnik.

(c) www.hadel.net

Da es bei diesem Testräger schon viele freie Stecker und Buchsen gibt,
wird wohl nicht mehr alles bis ins Letzte überwacht.

(c) www.hadel.net

Oben in der Mitte des Armaturenbretts sitzt der gut erreichbare Notaus-Schalter.

(c) www.hadel.net

Vielleicht stand hier ja der kommende M550i mit 462 PS vor der Kamera.

(c) www.hadel.net

Der dürfte dann aber nicht für den Basispreis von 45.200,- Euro erhältlich sein.

(c) www.hadel.net

Soweit bekannt, gibt es die 462 PS erst ab 82.700,- Euro, allerdings erst ab März 2017.

(c) www.hadel.net