Volvo FH16 660 PS von Gjendem (Norwegen)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Achleitner
 Astra
 DAF
 FTF
 Ginaf
 Hino
 Isuzu
 Iveco
 JAC
 MAN
 Mercedes
 Nicolas
 Oshkosh
 Paul
 Renault
 Rosenbauer
 Scania
 Skoda
 STI
 Tatra
 Titan
 Unimog
 Volvo
 VW
 US-Trucks
 Spezial-Trucks



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Lowrider und Spezialauflieger

 

(c) www.hadel.net

Anfang Juni 2010 wartete dieses Gespann in Bremerhaven auf die Abreise.

(c) www.hadel.net

Auf den ersten Blick ein Vierachser, wie schon viele in Bremerhaven Rast gemacht haben.

(c) www.hadel.net

Bei genauerer Betrachtung fällt als erstes die geringe Bodenfreiheit der Zugmaschine auf.

(c) www.hadel.net

Auf der IAA 2006 wurde die Motorisierung mit 660 PS erstmals vorgestellt.

(c) www.hadel.net

Bei der Premiere der vierachsigen Schwerlastzugmaschine auf dem Stand von Volvo
war in den Radhäusern bedeutend mehr Luft.

(c) www.hadel.net

Das Einsatzgebiet des vierachsigen Norwegers ist der Transport auf normalen Straßen.

(c) www.hadel.net

Hinter dem Fahrerhaus befindet sich der Turm mit dem Tank und zusätzlichen Staufächern.

(c) www.hadel.net

Der eingeschränkte Federweg legt den Verdacht nahe,
dass der Fahrkomfort dieses Lowriders nur sehr begrenzt ausgefallen ist.

(c) www.hadel.net

Da mir dieser Truck nicht während der Fahrt vor die Linse kam,
gibt es vielleicht noch eine andere Möglichkeit für diese Bodennähe.

(c) www.hadel.net

Eventuell ist die Luftfederung einfach nur undicht und das Fahrzeug sackt
nach einigen Stunden Standzeit immer weiter durch.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die Staufächer zwischen den hinteren Achsen gibt es schon sehr lange.

(c) www.hadel.net

Der Aufstieg zum Tanken wird durch die eingelassene Stufe in der Verkleidung erleichtert.

(c) www.hadel.net

Selbst aktuelle Supersportwagen haben meist mehr Luft zwischen Chassis und Asphalt.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Kommen wir nun zum Auflieger, der ebenfalls nur selten anzutreffen ist.

(c) www.hadel.net

Der Norwegische Hersteller Vang´s hat diese Spezialität gefertigt.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die Rückleuchten lassen den Auflieger wie einen waschechten Ami wirken.

(c) www.hadel.net

Die letzte Achse verdient besondere Aufmerksamkeit.

(c) www.hadel.net

Zwei Hydraulikzylinder ermöglichen das Hochklappen der letzten Achse.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Falls die Achse einfach nur stört, ist es sogar möglich, die Bolzen zu lösen und das Fahrwerk entsprechend zu verkürzen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Oben im Dachspoiler sind zusätzliche Strahler und Leuchten verbaut.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Der Auflieger ist für ein Gesamtgewicht bis maximal 70 Tonnen zugelassen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Diese Aufnahme zeigt nochmals gut die geringe Bodenfreiheit.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Mit 660 PS ist dieser Lowrider auch für schwere Lasten ausreichend motorisiert.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Bullfänger, Zusatzstrahler und Lampenbügel machen den Vierachser zum Showtruck.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Besonders die verkürzten Bügel im Bereich der Scheinwerfer passen perfekt zur Front.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Falls es noch schwerer wird, helfen Volvos mit fünf Achsen weiter.

(c) www.hadel.net

Mittlerweile sind auch 700 PS bei Schwerlast-Zugmaschinen anzutreffen!



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!