Volvo FH12 520 PS 4achs Max Wild    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Achleitner
 Astra
 DAF
 FTF
 Ginaf
 Hino
 Isuzu
 Iveco
 JAC
 MAN
 Mercedes
 Nicolas
 Oshkosh
 Paul
 Renault
 Rosenbauer
 Scania
 Skoda
 STI
 Tatra
 Titan
 Unimog
 Volvo
 VW
 US-Trucks
 Spezial-Trucks



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Seit Mai 2007 im Fuhrpark

 

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Seit Mai 2007 verstärkt dieser vierachsige Volvo FH12 mit 520 PS den Fuhrpark der Firma Max Wild. Auch für die Zugmaschinen mit besonders hohem Gesamtzuggewicht gehört mittlerweile die Euro-5- Norm zum Leistungsmerkmal, auf das besonders geachtet wird.

(c) www.hadel.net

Einen Monat später war diese Zugmaschine auf dem Weg in den Bremerhavener Hafen.

(c) www.hadel.net

Besonders auffällig sind bei diesem Volvo die Windleitbleche und Spoiler am Fahrerhaus.

(c) www.hadel.net

Selbst auf der IAA 2006 wurde der Schwerlast-Volvo mit 660 PS ohne Verkleidung ausgestellt.

(c) www.hadel.net

Geladen war ein Liebherr-Bagger vom Typ HS895 für den Einsatz nahe Dubai.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Der Goldhofer STHP-Auflieger ist speziell für den Transport von Baggern ausgelegt. Ein langer Greifarm kann hier zwischen den Achsen abgelegt werden.


Die Sattelplatte verfügt nur über sehr wenig Neigungswinkel.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Für die normalen Versorgungsleitungen ist hinter dem Tank ein Träger montiert, damit die wichtigen Anschlüsse einfach zu erreichen sind.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Über dem Kraftstofftank sind zwei abschließbare Staufächer von Bawer, zwischen denen mittig der Tank für das Hydrauliköl platziert wurde (Bild oben).


Der kleine Ad-Blue-Tank (Bild links) ist wie bei Mercedes auf der rechten Seite angebracht.

(c) www.hadel.net

Der Warnbalken ist auf dem hinteren Kabinenteil von vorn kaum zu entdecken.

(c) www.hadel.net

Wie auch hier, setzen sich die Zusatzspiegel immer mehr durch und bringen mehr Sicherheit.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Damit Warntafeln und Werbeschilder einfach fixiert werden können, hat der Volvo an der Front acht Drehösen oberhalb des Kühlergrills.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

In der Frontansicht entdeckt man nur die Klimaanlage auf dem Dach, ansonsten gibt es keine Hinweise darauf, daß einem hier eine echte Schwerlast-Zugmaschine entgegen kommt.

(c) www.hadel.net

So sehen vierachsige Volvos aus Holland aus...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!