Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Scania R620 5achsig von Rontransmar

Veröffentlicht am 29.07.2016

Anders oder?

(c) www.hadel.net

Ende Juli 2016 stand dieses schmucke rote Gespann im Bremerhavener Hafen herum.

(c) www.hadel.net

Besonders die Zugmaschine lohnte einen genaueren Blick auf die technischen Feinheiten.

(c) www.hadel.net
Anzeige:
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

So viele Druckkessel habe ich (meine ich) noch nie auf einer Zugmaschine gesehen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Aber eines unterscheidet diesen fünfachsigen Scania von fast allen anderen,
die ich bisher vor die Linse bekommen habe.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Normalerweise sind die Achsen drei und vier angetrieben.

(c) www.hadel.net

Bei diesem Scania sorgen unüblicherweise die hinteren beiden Achsen für den Vortrieb.

(c) www.hadel.net

Dies führt zu einem größeren Wendekreis und einem anderen Fahrverhalten.

(c) www.hadel.net

Allerdings kann durch die schweren Achsen am Heck der Zugmaschine ein Auflieger mit normalem Schwanenhals gefahren werden, ohne zu Achsüberlastungen zu führen.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net