Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Scania R-Serie Vorführ-Fahrzeug

Wirklich eine neue Generation?

Werkscode: LA 4 x 2 EB

Erlkönig fotografiert am: 19. Mai 2004

Verkaufsstart in Europa: Sommer 2004

Baujahr: 2004

Motorart: Reihen-6-Zylinder
Turbo-Kompound (Twin-Turbo)
HPI (Hochdruckeinspritung)

Hubraum: 11.987 ccm

Leistung: 470 PS / 346 KW

max. Drehmoment: 2200 ccm

Getriebe: GRS900 12-Gang-Range-Split-Getriebe plus zwei Kriechgänge oder
GR900 8-Gang-Range-Getriebe mit einem Kriechgang oder
GRS890 12-Gang-Range-Split-Getriebe

Getriebeölkühler ab 470 PS-Motorisierung serienmäßig ccm

Bereifung: 315 / 80 R 22.5 Continental

Standard-Bereifung:
295 / 80 R 22.5 Michelin

Bremsanlage: Scheibenbremsen mit ABS und EBS ccm

Variante: Topline

Anzahl Achsen: 4 x 2
VA-Last: 7.5 Tonnen
HA-Last: 11.5 Tonnen

Leergewicht: 7097

Türen: 2

Sitzplätze: 2

Besonderheiten: Haupttank links: 700 Liter
Zusatztank rechts: 200 Liter

zusätzliche Infos: Vorführfahrzeug vor der
offiziellen Markteinführung

Wendekreis: 14.4 Meter

Abmessungen: 5790 x 2490 x 3920 mm
Radstand : 3550 mm

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die neue Fahrzeug-Generation bei Scania bekommt nicht wie erwartet eine 5 in den Typenschlüssel, sondern wird als R-Bau- reihe eingeführt.

Der Typenschlüssel setzt sich jetzt aus R und der Leistung in PS zusammen.

(c) www.hadel.net

Entgegen dem Trend, die Fahrzeuge auch optisch stärker zu verändern, setzt Scania auf ein fast dezentes Facelift. Auf den ersten Blick gar nicht sofort als neue Generation auszumachen, wurden doch viele Neuerungen und Änderungen umgesetzt.

(c) www.hadel.net

Auch wenn es hier nur provisorisch befestigt wurde, bekam der neue Scania jetzt endlich eine feste Postion für das Nummernschild unten im Stoßfänger. Bisher montierte jeder das Kenn- zeichen an eine andere Stelle. Von verschiedenen Plätzen im Kühlergrill bis zur Stoßstange, überall montierten die Firmen das Kennzeichen an die Scania-4-Front.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Die beiden bekannten Fahrerhausvarianten wurden um eine mittelhohe Kabine ergänzt.

(c) www.hadel.net

In der Seitenansicht muß man wirklich genau hinsehen, um die R-Reihe zu erkennen.

(c) www.hadel.net

Der niedrige Rahmen erlaubt eine Aufsattelhöhe von 985 mm.

(c) www.hadel.net

Der Strahler für die Sattelkupplung ist Serie.

(c) www.hadel.net

Die Sattelplatte und der gesamte Rahmen wurden leichter gestaltet. Durch das reduzierte Eigengewicht konnte so die Nutzlast um 270kg gesteigert werden.

(c) www.hadel.net

Die weicheren Rundungen am Kühlergrill sind die auffälligsten Unterschiede an der Front. Die Nebelscheinwerfer unter den Frontstrahlern sind nun einzeln eingesetzt und nicht mehr hinter einer gemeinsamen Glasfront verbaut.

Die einklappenden Trittstufen gibt es nicht mehr (Fehleranfälligkeit).
Für die Scheinwerferreinigungsanlage ist im Stoßfänger schon eine Aussparung eingelassen.

(c) www.hadel.net