Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Oshkosh Flugfeld-Löschfahrzeug 2achsig

Amerikanische Feuerwehr

(c) www.hadel.net

Im Frühjahr 2008 setzte dieses Flugfeld-Löschfahrzeug aus den USA über.

(c) www.hadel.net

Gebaut irgendwann Anfang der 80er Jahre, war dieser Oshkosh P-19, den es in drei Varianten gibt, lange Zeit das Rückgrat der US-Streitkräfte im Bereich der Flugfeldsicherheit.

(c) www.hadel.net

Rund 800 Fahrzeuge des P-19 ARFF (Airport Rescue Fire Fighting) gingen
an Air Force, Army, Navy und Marine Corps der Vereinigten Staaten.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Als diese dann ausgemustert wurden, schloß die Firma "Crash Rescue Equipment Services, Inc." einen Vertrag über die Generalüberholung der Fahrzeuge.

(c) www.hadel.net

In Dallas wurden diese dann teilzerlegt und mit einer 12-Volt-Verkabelung ausgestattet.

(c) www.hadel.net

Geprüft wurden Motor, Antrieb und Fahrwerk ebenso wie Bremsen und Bereifung.

(c) www.hadel.net

Natürlich wurde die Löschtechnik auf den aktuellen Stand gebracht.

(c) www.hadel.net

Auf der Aufpreisliste finden sich Zugaben, wie Klimaanlage, Farb-Kamerasystem mit Monitor und Recorder oder auch ein zusätzlicher Druckluftkompressor.

(c) www.hadel.net

Das "Remanufacturing" dauert etwa ein halbes Jahr und beinhaltet ein Jahr Garantie.

(c) www.hadel.net

So ist ein solches Rettungsfahrzeug eine günstige Alternative zum Neufahrzeug.

(c) www.hadel.net

Durch das geringe Gewicht von etwa 11 Tonnen ohne Löschmittel konnte
der Oshkosh P-19 sogar per Flugzeug transportiert werden.

(c) www.hadel.net

Der Einsatz auf temporären Versorgungsflughäfen überall auf der Welt war ein weiteres Einsatzgebiet des kompakten Allradlers.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Der Blick auf die Lackierung zeigt, daß es sich optisch bei den überholten Fahrzeugen um echten Neuzustand handelt.



Selbst bestens gewartete Technik sieht im Alter von fast 30 Jahren normalerweise anders aus.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Die Pumpe auf der Fahrerseite verrät den genauen Typ: Oshkosh P-19B.

(c) www.hadel.net

Die Heckansicht zeigt den Zustand eines Neuwagens.

(c) www.hadel.net

Die Beleuchtung wurde auch den aktuellen Vorgaben entsprechend angepasst.

(c) www.hadel.net

Auf der Beifahrerseite sind Staufächer zu finden.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Der Generator für die Steckdose, der die Versorgung weiterer Scheinwerfer er- möglicht, liefert nur 110 Volt und ist somit in Europa nicht problemlos nutzbar.

(c) www.hadel.net

Die Löschanlage kann auch Schaumadditiv beimischen.

(c) www.hadel.net

Die Zurrösen zeigen, daß der Transport per Schiff oder Flugzeug schon berücksichtigt wurde.

(c) www.hadel.net