Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Mercedes Actros Titan 3454 mit Allradantrieb

Überbreite Wüstentrucks

(c) www.hadel.net

Mitte Oktober 2008 kamen etliche dreiachsige Actros für den Export in Bremerhaven an.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Bei genauerer Betrachtung fallen doch etliche Unterschiede auf.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Markantestes Detail ist die wesentlich größere Spurbreite zum Serien-Actros.

(c) www.hadel.net

Die extraweiten Spiegelträger verraten schon, daß die Auflieger mit großer Wahrscheinlichkeit zur Klasse der 2,75 oder 3 Meter breiten Panzertransporter gehören werden.

(c) www.hadel.net

Damit die überbreite Spur für die anderen Verkehrsteilnehmer nicht zu überraschend kommt, wurden an dem verbreiterten Frontstoßfänger zusätzliche Positionsleuchten angebracht.

(c) www.hadel.net

Das erhöht montierte L-Fahrerhaus hat den Grill von der LH-Kabine bekommen.

(c) www.hadel.net

Gewitzt sind die verlängerten Eckwinkel auf der Stoßstange.

Selbst der Aufstieg mußte speziell angefertigt werden.

(c) www.hadel.net

Die Bereifung besteht aus breiten Geländereifen im Format 24.00 R 20,5.

(c) www.hadel.net

Im weiteren Verlauf des Fahrzeugs wurde die zusätzliche Breite nicht genutzt.

(c) www.hadel.net

Alle Aggregate und Anbauteile entsprechen dem Standardmaß von 2,5 Metern.

(c) www.hadel.net

In der Seitenansicht fällt der eckige Kotflügen richtig ins Auge.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Über die Trittstufen ist das Steuerpult für die Seilwinden zu erreichen.

(c) www.hadel.net

Der Wandlerkühler ist mittig, direkt hinter dem Fahrerhaus, angebracht.

(c) www.hadel.net

Oberhalb der zwei leistungsstarken Winden ist der Reservepneu zu finden.

(c) www.hadel.net

In Zukunft werden die Winden wohl Panzer auf einen Auflieger ziehen müssen.

(c) www.hadel.net

Aufgrund der hohen Zugleistung in Kombination mit dem schweren Gelände ist
die Sattelplatte kardanisch aufgehängt und somit frei in alle Richtungen beweglich.

(c) www.hadel.net

Die Winden sind vom Typ "Rotzler HZ 200" mit einer Seillänge von 45 Metern.

(c) www.hadel.net

Die Doppelwindenanlage wird komplett von Rotzler gefertigt und
kann auf verschiedene Zugmaschinen aufgesetzt werden.

(c) www.hadel.net

Aus diesem Blickwinkel ist gut der Unterschied zur normalen Fahrzeugbreite zu erkennen.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Im Innenraum ist eher schlichte Optik angesagt, denn im Wüsteneinsatz machen Edelholz und Flauschteppich wenig Sinn.



Die Liegen entsprechen eher Notlagern für die Fahrer bei längeren Touren und sind nicht mit den aktuell verfügbaren Komfortliegen für Langsteckenfahrer ver- gleichbar.



Die Dreipunktgurte bei den Liegen verraten auch, daß die Kabine im Einsatzfall als "Mannschaftstransporter" für die Besatzung des Ladeguts (vermutlich Panzer o.ä.) genutzt werden soll.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Der "Bullenfänger" ist in Wagenfarbe lackiert. Jedem Showtruckfan blutet hier das Herz,
denn normalerweise ist hochglänzendes Chrom hier die einzige Möglichkeit.

(c) www.hadel.net

Allein an diesem Tag wurden etwa 20 Zugmaschinen dieses Typs angeliefert.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net