MAN TGX 44.680 fünfachsig auf der IAA 2010    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Achleitner
 Astra
 DAF
 FTF
 Ginaf
 Hino
 Isuzu
 Iveco
 JAC
 MAN
 Mercedes
 Nicolas
 Oshkosh
 Paul
 Renault
 Rosenbauer
 Scania
 Skoda
 STI
 Tatra
 Titan
 Unimog
 Volvo
 VW
 US-Trucks
 Spezial-Trucks



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Mehr auf dem Teller

 

(c) www.hadel.net

Auf der IAA 2010 präsentierte MAN eine fünfachsige Sattelzugmaschine.

(c) www.hadel.net

Die zusätzliche Achse ermöglicht eine höhere Belastung des Satteltellers.

(c) www.hadel.net

Für das Messeexponat entschied man sich für die große Motorisierung mit 680 PS.

(c) www.hadel.net

Alternativ wird die fünfachsige Zugmaschine auch mit dem 540-PS-Motor angeboten.

(c) www.hadel.net

Gebaut werden diese Sonderanfertigungen bei MAN im neu gegründeten Bereich "Modification Competence Center (MCC)".

(c) www.hadel.net

Kundenwünsche werden im MCC so umgesetzt, daß die Werksgarantie erhalten bleibt.

(c) www.hadel.net

Um den steigenden Anforderungen im Schwerlastverkehr zu ensprechen,
versuchen viele Unternehmen das Verhältnis von Last und Transporttechnik zu verbessern.

(c) www.hadel.net

Allerdings erfordert dies auch spezielle, verlängerte Schwanenhälse am Auflieger.

(c) www.hadel.net

Zusätzlich müssen die Zugmaschinen über verschiebbare Sattelteller verfügen.

(c) www.hadel.net

Denn auch normale Auflieger müssen bei Bedarf aufgesattelt werden können.

(c) www.hadel.net

Dem Fahrer hilft hierbei eine Skala am Rahmen.

(c) www.hadel.net

Zwei Jahre zuvor waren die Trucks auf dem MAN-Stand in orange gehalten.

(c) www.hadel.net

Die Premiere des vierachsigen Schwerlast-TGX mit 680 PS war schon 2007 in Amsterdam.

(c) www.hadel.net

Die Kupplung am Heck ist wohl eher als Notlösung zu betrachten.

(c) www.hadel.net

Im Betrieb mit Ballastpritsche ergibt sich kein Vorteil zu einem Vierachser.

(c) www.hadel.net

Weitere Ergänzungen wie Staufächer usw. werden später von Kunden und Händlern montiert.

(c) www.hadel.net

Die Registerkupplung an der Front wird wohl nur beim Rangieren benötigt.

(c) www.hadel.net

Denn richtige Schubmaschinen verfügen über möglichst viele angetriebene Achsen.

(c) www.hadel.net

Der Innenraum ist funktionell und erinnert nicht mehr an Arbeitsgeräte von früher.

(c) www.hadel.net

Die Knopfarmada im Lenkrad übertrifft so manche aktuelle Oberklasse-Limousine.

(c) www.hadel.net

In der Mittelkonsole ist neben der Klimanalage und den üblichen Annehmlichkeiten für die Passagiere auch die Steuerung für die Achsen usw. untergebracht.

(c) www.hadel.net

Das Schwerlast-Unternehmen Kahl setzt seit Sommer 2010 einen solchen Fünfachser ein...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!