Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


MAN TGX 41.680 von Westdijk im Doppelpack

Veröffentlicht am 30.09.2011

Gruppenausflug

(c) www.hadel.net

Ende September warteten im Bremerhavener Hafen diese vier Gespanne auf die Heimfahrt.

(c) www.hadel.net

Den genaueren Blick lenken wir auf die beiden 680-PS-Boliden am Ende der Reihe.

(c) www.hadel.net

Der erste MAN TGX 41.680 ist besonders auffällig und reichhaltig bestückt.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Auf einem dicken Chrombügel oberhalb der Sonnenblende sitzen sechs Zusatzstrahler.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Hinter dem werksmäßigen Schwerlastturm wurde eine kleine "Schrankwand" montiert.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Insgesamt vier Staufächer sowie Rückleuchten und Zusatzstrahler kamen hier unter.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Zwischen den Achsen wurden weitere Ablagen eingelassen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Ober- und unterhalb des Batterieträgers finden sich weitere Staufächer.

(c) www.hadel.net

Der zweite MAN TGX 41.680 ist optisch wesentlich dezenter ausgefallen.

(c) www.hadel.net

Einen großen Lampenbügel und Zusatzscheinwerfer sucht man hier vergebens.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die Modifikationen hinter dem Fahrerhaus scheinen aber identisch zu sein.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die Mulden zwischen den Kotflügeln sind unterschiedlich ausgeführt.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Auch hier gleichen sich die beiden Vierachser.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die Kupplung am Heck für den Einsatz mit Ballastpritsche haben beide Zugmaschinen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Hinter dem Endtopf wurde eine tiefe Box mit viel Platz eingepasst.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Beim Blick auf die Endrohre staunt der Betrachter, denn so viel Rost würde normalerweise
auf ein wesentlich höheres Fahrzeugalter schliessen lassen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

An der unteren Trittstufe kann man die beiden Zugmaschinen leicht auseinander halten.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Ob diese Lagerung der Sicherungsmittel eine gute Lösung ist, wage ich zu bezweifeln, denn was passiert, wenn sich durch eine Bodenwelle oder Verrutschen auf die Straße bewegen?

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Insgesamt standen wohl über 60 Achsen verteilt auf vier Gespanne hier.

(c) www.hadel.net

Für Powerfans wären wohl eher wegen der fast 2600 PS begeistert gewesen...

(c) www.hadel.net