Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


MAN TGA 41.660 XL - Fahrzeugnummer H95 0001

Der Premieren-Schwerlast-TGA

Werkscode: H95 001

Baujahr: 2002

Motorart: V10 Bi-Turbo Common-Rail in Euro-III Ausführung

Hubraum: 18273 ccm

Leistung: 660 PS / 485 KW

max. Drehmoment: 2700 ccm

Getriebe: 12-Gang Tipmatic mit WSK 440 und integriertem Primärretarder ccm

Bereifung: 315/80R22.5 auf Felge 22.5x9.00

Angetriebene Achsen: auf beide AP-Hinterachsen

Variante: Erste gebaute Schwerlast-TGA mit 4achs-Fahrgestell.
Versuchsträger und jetzt Vorführfahrzeug der MAN AG München.

Anzahl Achsen: Achsformel 8x4/4:
4 Achsen davon 2 gelenkt und 2 angetrieben
Radstand: 2600 + 1450 + 1400 mm

zulässiges Gesamtzuggewicht: 250

Leergewicht: 14000

maximale Zuladung: 26000

Türen: 2

Sitzplätze: 2 Komfortsitze + 2 Schlafliegen

Besonderheiten: Nur mit XL-Kabine aufgebaut, später um den Dachspoiler erweitert,
der auf den Probe- und Entwicklungsfahrten noch fehlte.

Wendekreis: 17.3 Meter

Abmessungen: 7850x2490x3870 mm

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die MAN-TGA-Baureihe ist im Schwerlast- verkehr meist mit XXL-Kabine unterwegs. Doch schon vom Baubeginn an wurde auch mit dem kleineren Fahrerhaus für die neue Generation der leistungsstarken 4-Achs- Zugmaschinen geworben. Hier die erste TGA der Serie, die auch bei der Premiere in München gezeigt wurde.

(c) www.hadel.net

Mittlerweile in Details von außen sichtbar verändert, so kam z. B. ein Spoiler auf das Dach.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Seit einiger Zeit wird die Zugmaschine als Vorführ- und Leihfahrzeug an die Fahrer weitergegeben. Dadurch können auch Erfahrungen von Fahrern gesammelt werden, die sonst nicht mit den aktuellen Schwerlast-Trucks fahren würden.


Auch bei Wartungen und Reparatur- terminen der schon in Firmenbesitz befindlichen 660PS-Maschinen kann man so ein entsprechendes Ersatzfahrzeug zur Verfügung stellen.


Diese Fotos entstanden am frühen Morgen, da man ja nie weiß, wie lange es bis zum Entladen dauern würde.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Der Fahrer von Max Wild brachte Teile des Ausstellungsbaggers
Liebherr R 994 B von der Bauma nach Bremerhaven.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Der Schwerlastturm ist nur in kleinen Details von den späteren Serienfahrzeugen zu unterscheiden.



Auffälligstes Merkmal sind die fehlenden Strahler neben dem Kühler, die zur besseren Ausleuchtung bei überbreiter Ladung oder beim Rangieren dienen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

In der strahlenden Nachmittagssonne

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Leider mußte der Fahrer recht lange auf Kräne zum Entladen warten, doch diese Zeit ließ er nicht ungenutzt verstreichen. Er besorgte sich Eimer, Wasser und Reinigungsmittel und brachte den Wagen für einige Fotos auf Hochglanz. Eindeutig ein Trucker mit Herz, der sogar einer Leihmaschine in der freien Zeit eine Säuberung zukommen läßt!

Anzeige:
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net