Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


MAN TG 660 A Feldversuchsfahrzeug Max Goll

Die Erprobung im täglichen Einsatz

Baujahr: 2003

Motorart: V10 Bi-Turbo Common-Rail in Euro-III Ausführung

Hubraum: 18273 ccm

Leistung: 660 PS / 485 KW

max. Drehmoment: 2700 ccm

Getriebe: 12-Gang Tipmatic mit WSK 440 und integriertem Primärretarder ccm

Bereifung: 315/80R22.5 auf Felge 22.5x9.00

Angetriebene Achsen: auf beide AP-Hinterachsen

Anzahl Achsen: Achsformel 8x4/4:
4 Achsen davon 2 gelenkt und 2 angetrieben
Radstand: 2600 + 1450 + 1400 mm

zulässiges Gesamtzuggewicht: 250

Leergewicht: 14000

maximale Zuladung: 26000

Türen: 2

Sitzplätze: 2 Komfortsitze + 2 Schlafliegen

Wendekreis: 17.3 Meter

Abmessungen: 7850x2490x3870 mm

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Im Frühjahr 2003 wurde bei MAN im Schwerlast-Bereich gerade die neue Generation von Zugmaschinen erprobt. Man beachte das Logo im Vergleich zum Präsentationsmodell auf der IAA 2002, hier war man sich scheinbar über die weitere Typisierung noch nicht ganz einig smilie.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Um möglichst realitätsnah zu testen und weiterentwickeln zu können, wurde je ein 660PS-MAN TG-A an vier Unternehmen ausgeliefert, die jetzt schon den stärksten Serientruck einsetzen dürfen.




Im Februar 2003 übernahm die Düssel- dorfer Schwerlastspedition Max Goll "Ihren" TG-A, den ich hier auf einigen Fotos zeigen möchte.




Von vorne betrachtet, fallen zuerst die auf die Fahrerkabine vorgezogenen Rund- umleuchten ins Auge.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Für den Einsatz als Schubmaschine mußte ein Stahlstoßfänger montiert werden, um die Registerkupplung aufnehmen zu können. Auch die normalen unteren Trittstufen konnten deswegen leider nicht mehr verwendet werden und sind jetzt als freistehende Trittbretter an Rundträgern befestigt.

(c) www.hadel.net

In der Seitenansicht fallen die fehlenden Windleitbleche auf.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Der Schwerlastturm erinnert durch die beiden hochgeführten, chromglänzenden Abgasrohre sofort an die bekannte Optik der V10-Schwerlast-LKW der Vorgänger.





Der Kühler liegt jetzt fast waagerecht mittig auf dem Turm und kann so die Abwärme viel leichter abgeben.

(c) www.hadel.net

Die noch unbeladene 3a-6a-Kesselbrücke von Goldhofer.

(c) www.hadel.net

Einige technische Daten:
- max. Gesamtgewicht: 41 Tonnen
- max. Gesamtzuggewicht: 250 Tonnen
- 660 PS V10 EURO 3 Motor mit Turboaufladung und Ladeluftkühlung
- Automatisiertes Schaltgetriebe MAN TipMatic mit vorgeschalteter
      Wandlerschaltkupplung WSK440 und Primär-Retarder
- Stahlstoßfänger mit Registerkupplung
- Sattelkupplung Jost JSK 38 C1
- Anhängerkupplung Rockinger Typ 56E hinten
- Navigationssystem VDO-Dayton

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Unten im Turm ist der 1000-Liter-Tank eingesetzt.

(c) www.hadel.net

Was soll ich zu diesem wunderschönen Prachtstück noch schreiben smilie ?

(c) www.hadel.net

Zum Abschluß der Fotoserie möchte ich mich noch sehr bei der Fa. Max Goll, besonders bei Herrn Burscheit, für die tolle und freundliche Unterstützung bedanken - wir machen demnächst nochmal was Richtiges zusammen, einverstanden?