ÖAF 48.792 Felbermayr    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Achleitner
 Astra
 DAF
 FTF
 Ginaf
 Hino
 Isuzu
 Iveco
 JAC
 MAN
 Mercedes
 Nicolas
 Oshkosh
 Paul
 Renault
 Rosenbauer
 Scania
 Skoda
 STI
 Tatra
 Titan
 Unimog
 Volvo
 VW
 US-Trucks
 Spezial-Trucks



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Viel mehr Power

 

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Dieses Logo ist vielen Schwerlastfans bekannt, denn diese Zugmaschine be- geistert immer noch jeden Betrachter.

(c) www.hadel.net

Der lange Fahrzeugrahmen ist notwendig, da das große Renk-Getriebe viel Platz benötigt.

(c) www.hadel.net

Einige technische Daten:
- max. zulässiges Gesamtgewicht: 44 Tonnen (30 Tonnen Nutzlast)
- max. Gesamtzuggewicht: 250 Tonnen
- ca. 1000 PS V12-Motor mit Turboaufladung und Ladeluftkühlung
- 7-Gang-Automatikgetriebe von Renk

(c) www.hadel.net

Der erste Motor, der mit 790 PS auch dem Typenschild entsprach,
ist später durch den leistungsstärkeren ersetzt worden.

(c) www.hadel.net

Die Gesamtlänge des ÖAF 48.792 beträgt 8,5 Meter.

(c) www.hadel.net

Anstelle des Sattelaufliegers kann auch eine Ballastpritsche montiert werden.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Das Fahrzeuggewicht liegt bei 13830 kg.

(c) www.hadel.net

Auf beiden Seiten sind Kraftstofftanks zwischen den Achspaaren eingepasst.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Vorn ist keine Registerkupplung, sondern nur eine Schwerlastkupplung.

(c) www.hadel.net

Mehr mit ÖAF-Logo? Hier geht es zu einer anderen ÖAF von Felbermayr...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!