Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Ford F-Vision Concept auf der IAA 2018

Veröffentlicht am 23.11.2018

Naja smilie

(c) www.hadel.net

Auf der IAA 2018 in Hannover stellte Ford diesen aerodynamisch geformten Concept-Truck vor.

(c) www.hadel.net

Schon die Frint zeigt klar, dass es hier eher um eine Spielerei geht, denn wirklich straßentauglich sieht hier wenig aus.

(c) www.hadel.net

Der Antrieb erfolgt rein elektrisch, schon hier fragt man sich, welches Gewicht die Akkus mitbringen.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Auffällig auf der Fahrerseite ist die fehlende Tür, die es hier tatsächlich nicht gibt.

(c) www.hadel.net

So kann der Fahrer gar nicht in die Gefahr kommen, vom Lenkrad direkt auf die Straße zu gelangen.

(c) www.hadel.net

Hinter dem Fahrerhaus fält die geschwungene Verkleidung des hinteren Bereichs auf.

(c) www.hadel.net

Der mächtige Diffusor soll die Verwirbelungen zwischen Zugmaschine und Auflieger minimieren.

(c) www.hadel.net

Zumindest optisch ist das Lichtband gelungen und sticht aus dem üblichen Einerlei deutlich heraus.

(c) www.hadel.net

Das autonome Fahren soll auf Fernstraßen weitestgehend ohne menschliche Eingriffe möglich sein.

(c) www.hadel.net

Der Fahrer kann dem Geschehen rund um das Gespann über vier große Monitore folgen und gegebenfalls reagieren.

(c) www.hadel.net

Aktuell haben Fahrer meist drei große Monitore, auch Fenster genannt smilie.

(c) www.hadel.net

Leider wurde der speziell für den F-Vision angefertigte Auflieger nicht ausgestellt.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Gerade die umlaufenden Heckleuchten finde ich sehr gut, da diese besser auffallen als die kleinen orangenen Positionsleuchten.

(c) www.hadel.net

Auf der rechten Seite findet man die Tür, die den ebenerdigen Zugang zum Fahrerhaus gewährt.

(c) www.hadel.net

Die Scheiben sollen sich photoelektrisch aufhellen, wenn der Fahrer gefordert ist.

(c) www.hadel.net

Ob man die Verdunkelung bei autonomer Fahrt als Drohung verstehen soll, muss jeder selbst entscheiden.

(c) www.hadel.net

Was mir aber wirklich fehlt, ist eine Form oder Kontur. Der F-Vision sieht so aus, wie ein rundgelutschter Drops.

(c) www.hadel.net

Die kleinen LED-Spangen erzeugen noch kein markantes Gesicht oder wiedererkennbaren Markenlook (Renault hat schon jetzt an vielen PKW vergleichbare LED-ELemente an der Front).

(c) www.hadel.net

Ford liefert als Erklärung, dass die Front von den Marvel Superhelden inspiriert sein soll - wo ist der Sinn?

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Na, wer erkennt den Helm von Ironman in dieser Front wieder?

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Eine Evoultion des aktuellen Ford-Truck-Gesichts wäre sinniger gewesen.


Toller Trailer zum Ford F-Vision:


Wenn Dich nur richtige Schwerlaster, dann schau mal hier vorbei:

www.hadel.net
Volvo FH16 660 PS 4achs auf der IAA 2008

Auf der IAA 2008 in Hannover präsentierte Volvo eine aktualisierte Version der eigenen Schwerlast-Zugmaschine mit 660 PS.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Iveco Stralis 4achsig von Jan Jongsma B.V.

Auf dem Mack- und Schwerlasttag 2010 in Utrecht wurden zwei strahlend gelbe Schwerlast-Ivecos von Jan Jongsma ausgestellt.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Volvo FH16 750 PS 4achsig auf der IAA 2016

Eigentlich ist der Volvo FH16 mit 750 PS keine wirkliche Neuheit mehr.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Volvo FH16 750 PS 4achsiges Doppel aus Rumänien

Ende März 2017 standen diese beiden weinroten Vierachser im Bremerhavener Hafen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
DAF XF 105.510 Spezialtrans

Im Sommer 2011 stand dieses Gespann im Bremerhavener Hafen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Volvo FH16 660 PS 4achsig Premiere auf der IAA 2006

Auf der IAA 2006 präsentierte Volvo die neue Top-Motorisierung mit 660 PS im neuen vierachsigen Schwerlast-Truck.

Weiterlesen...