Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Astra HD8 84.45 mit Empl-Aufbau

Einsatzgebiet: unbekannt

(c) www.hadel.net

Dieser Astra HD8 84.45 basiert auf einem Iveco-Chassis für Bau- und Sonderfahrzeuge.



Die Typenbezeichnung verrät die Antriebsformel (8x4) und die Motorisierung mit einem 450 PS-Motor von Iveco.



Optisch reizvoll ist das Schutzblech um den Auspuffendtopf gestaltet, denn den Firmennamen als Ausfräsungen im schwarzen Schutzmantel sieht man sonst nirgends.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Eines der Hauptverbreitungs- gebiete für die Trucks von Astra ist neben Italien der südafrikanische Markt.



Hier sind besonders die Baustellenfahrzeuge häufiger anzutreffen.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Da der Grundaufbau für Kipper und ähnliches aus- gelegt ist, verwundert der vordere maximal mögliche Böschungswinkel von 36 Grad nicht unbedingt.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Auch die Fahrzeuge von Iveco Sivi werden als Produkte von Astra Iveco angeboten



Ungewöhnlich sind bei diesem Einsatzfahrzeug allerdings die Schutzgitter an allen Beleuch- tungselementen.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die Abschlepp- und Bergeösen an der Front- stoßstange brauchen normalerweise Feuerwehr- fahrzeuge auch nicht.

(c) www.hadel.net

Bei dieser Bausweise ist von einem großen Tank im mittleren Fahrzeugteil auszugehen.

(c) www.hadel.net

Die hinteren Klappen verdecken vermutlich die Schlauchrollen oder Anschlußstücke.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Geschaltet wird über ein 26S181-Getriebe von ZF mt 16 Gängen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Der Reihensechszylinder verfügt über einen Hubraum von 12.882 ccm.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Das maximale Drehmoment beträgt 2100 Nm.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Über die Leiter am Heck kann das Zubehör auf dem Dach erreicht werden.


Sogar hinten sind Gitter angebracht worden, um die Rückleuchten zu schützen.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Bergeösen am Heck sind normalerweise nicht am Heck zu finden.

(c) www.hadel.net

Am Fahrerhaus ist sogar ein 230-Volt-Anschluß zu finden.

(c) www.hadel.net