Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Peiner ABK 42-80

Auf dem Weg nach Durban

(c) www.hadel.net

Dieser Peiner ABK 42-80 ist der perfekte Baustellenkran, denn nur wenig Stellfläche genügt um die Lasten auf bis zu 50 Metern anzuheben.

(c) www.hadel.net

Bevor dieser ABK 42-80 in Bremerhaven zur Verschiffung ankam, gehörte er lange Zeit zum Fuhrpark des niederländischen Unternehmens Riwal.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Zwischendurch wurde bei HAC-Cranes die Farbe auf- gefrischt und die Technik gecheckt.




Viele Details an diesem Spezialisten fallen ins Auge: Am besonders flachen Fahrer- haus von Ginaf sind oben diese Positionsleuchten ange- bracht.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die vordere Abstützung klappt seitlich heraus, die hinteren Stützen fahren gerade heraus.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Damit niemand von hinten unter die Gitterkonstruktion von Turm und Ausleger fährt, trägt der Kran die Rückleuchten auf einm langen Rahmen.



Für den Notfall verfügt der Kran sogar über eine eigene Sirene am Oberwagen.

(c) www.hadel.net

Auch wenn man es kaum vermutet, kann der Peiner ABK 42-80 bis zu 73 Tonnen heben.

(c) www.hadel.net

Die Stützteller verbleiben vorn und hinten an den Stempeln.

(c) www.hadel.net

An den hinteren Abstützungen müssen die Teller jedoch per Hand hochgeklappt werden.

(c) www.hadel.net

Die langen Überhänge vorn und hinten erschweren das Rangieren.

(c) www.hadel.net

Während der Fahrt liegt der Arbeitsplatz des Kranführers auf dem Rücken.

(c) www.hadel.net

Das Ginaf-Fahrerhaus basiert auf vielen DAF-Komponenten.

(c) www.hadel.net

Die Frontansicht zeigt, daß die niedrige Kabine notwendig ist, um unter der 4Meter-Grenze zu bleiben.

(c) www.hadel.net

Zum Abschluß noch Bilder eines anderen ABK 42-80, der auch nach Australien ging.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Wenn man beide Kräne genau vergleicht, sieht man sogar Unterschiede.

(c) www.hadel.net