Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Grove GMK 5120

Auf dem Weg in die USA

Baujahr: 2000

Motorart: Cummins Signature 600
6 Zylinder Turbo

Leistung: 600 PS / 441 KW

max. Drehmoment: 2780 ccm

Getriebe: 5-Gang Automatik
Verteilergetriebe mit 2 Stufen und
Längsdifferentialsperre ccm

Höchstgeschwindigkeit: 82 km/h

Bereifung: Bereifung der US-Version : 20.5 R 25

Anzahl Achsen: Achsformel: 10 x 6 x 10
5 Achslinien
Achse 3,4 und 5 gelenkt und angetrieben
Achse 1 und 2 gelenkt

Sitzplätze: 2

maximale Tragkraft: 120 Tonnen

Teleskopspitze: 60 Meter

Gitterspitze: 22 Meter

maximaler Ballast: 63 Tonnen

Oberwagenotor: Cummins 6BTA 5.9-C
6 Zylinder Turbo

Oberwagenmotorenleistung: 165 PS / 121 KW

maximale Hakenhöhe: 88 Meter

Besonderheiten: Hydrauliktank : 980 Liter
3 getrennte Kreisläufe (nur in der US-Version)
Euro-Version mit 2 getrennten Kreisläufen

weitere Infos: Alternativ auch mit Mercedes-Benz-Motoren
erhältlich.

Abmessungen: 15460 x 3070 x 3956 mm

www.hadel.net

Mitte Juni 2000 kam nach dem GMK 3050 schon wieder ein fabrikneuer Autokran von Grove nach Bremerhaven.


Diesmal ein Grove GMK 5120, oder auch GMK 5100. Die Bezeichnung GMK 5100 steht auf dem Typenschild am Kran. Einige Tage später sah ich den gleichen Kran mit der großen GMK 5120-Bezeichnung herumfahren (siehe letztes Bild).

www.hadel.net

Dieser Kran hat eine maximale Traglast von 120 US-Tonnen, entsprechend 100 Tonnen europäischer Norm.

www.hadel.net

Dieses Bild wurde noch während der Fahrt Hafen aufgenommen, und da später ein LKW hinter dem Kran parkte, muß dieses halt für die Heckansicht genügen.

www.hadel.net

In der Holzkiste dürfte wohl das Zubehör verpackt sein. Ob und wie die Gewichte zum Empfänger kommen, ist mir unbekannt. Die Krane sind immer allein unterwegs, ich konnte keinerlei begleitende Transportfahrzeuge bei der Abfertigung entdecken.

www.hadel.net

www.hadel.net

Einige Wochen später kam ein neuer GMK 6350 nach Bremerhaven, bei diesem fehlt aber die Gitterspitze.

www.hadel.net

Da ich bei dem ersten Grove-Kran gleich wieder Schelte bekam, diesmal mit einem vernünftigen Bild der Stützen.




Hier das vordere rechte Stützbein im Detail.

(c) www.hadel.net