Trafo-Transport von Bingum nach Diele (Teil 1)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Nach der Reifenpanne

 

(c) www.hadel.net

Am 24. Juni 2012 waren die Straßen zwischen Bingum und Diele für einen besonderen Schwertransport komplett gesperrt worden.

(c) www.hadel.net

Ein 380 Tonnen schwerer Trafo wurde vom Nato-Anleger in Bingum gefahren.

(c) www.hadel.net

Aufgrund des hohen Gesamtgewichts mussten viele Unterführungen,
wie Gräben und Kanäle mit zusätzlichen Brücken überbaut werden.

(c) www.hadel.net

Für die rund zwölf Kilometer lange Strecke war eine Fahrzeit von 20 Stunden eingeplant.

(c) www.hadel.net

Leider hatten Reifenschäden in der Nacht für eine unfreiwillige, lange Pause gesorgt.

(c) www.hadel.net

Doch in den frühen Morgenstunden rollten die Räder wieder.

(c) www.hadel.net

Auf der B436 vor der Ortschaft Weener musste ein Entwässerungskanal überquert werden.

(c) www.hadel.net

Der Bautrupp hatte durch die Reparatur zuvor genug Zeit, die Behelfsbrücke aufzubauen.

(c) www.hadel.net

Mit Sand, vielen Holzträgern und großen Stahlträgern entstand in der Nacht die Brücke.

(c) www.hadel.net

Für die Transportspezialisten von ALE war dies eine wirkliche Engstelle.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Beim Befahren der Rampe wurde genaustens auf den Höhenausgleich der Achsen geachtet.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Damit nichts schiefging, wurde immer genau kontrolliert,
daß das lange Gefährt möglichst mittig über die Stahlträger rollte.

(c) www.hadel.net

Während der Trafo auf die großen Stahlträger rollte, gab es etwas zu entdecken.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Am Besten konnte man dies sehen, als der Trafo über den Mittelpunkt rollte.

(c) www.hadel.net

Das Gewicht ließ den Stahlträger gut durchhängen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Natürlich bewegte sich alles innerhalb der zuvor berechneten Grenzen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Somit war es nicht überraschend, daß es hier keine Probleme gab.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Auch wenn die ersten Reifen wieder auf dem Asphalt rollten,
galt es, den Lauf der hinteren Achsen weiter im Auge zu behalten.

(c) www.hadel.net

Der Trafo hatte die Abmessungen von 13,4 x 4,1 x 4,5 Metern.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Nachdem die letzte Achse die Brücke verlassen hatte, begann der Bautrupp damit,
die gerade überquerte Brücke schnellstmöglich zu demontieren.

(c) www.hadel.net

Und nächste Woche gibt es das nächste Teilstück des Transports!

Und schon wieder musste ein Graben überbaut werden, bevor es weiterging...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!