Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Mack- & Schwerlast-Tag in Utrecht 2002 (Teil 2)

Weitere interessante Neuheiten

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Neben den in Holland reichlich vertretenen DAF-Zugmaschinen wurde auf dem eigenen MAN-Stand auch die bereits auf der IAA präsentierte MAN TGA-41.660-Schwerlastzugmaschine ge- zeigt.

(c) www.hadel.net

Nooteboom zeigte die aktuellen Weiterentwicklungen bei den Kesselbrücken.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Auch einige Augenweiden aus dem Bereich Airbrush waren zu bewundern.





Besonders der neue Volvo FH12 gefiel durch tolle Grafik und viel Chrom.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Das Befahren des neuen, zusätzlichen Ausstellungsgeländes war für einige Trucks mit sehr langen Trailern kaum zu schaffen. Oben gut zu erkennen, daß vorn der Zaun und hinten das Tor den Weg vorschreiben.



Die folgende Zugmaschine reiste mit gelifteter Mittelachse an.

(c) www.hadel.net

Bei diesem Truck ist besonders die vordere Stütze interessant.

(c) www.hadel.net

Um überall schnell die Ladung, wie hier den kleinen Raupenkran, absetzen zu können,
benutzt Saan die oben gezeigte Lösung.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Für die sichere Beschilderung auf Auto- bahnbaustellen zeigte Saan eine tolle Lösung, von der mittlerweile mehrere im Einsatz sind.

Der Aufbau auf dem Absetzrahmen und dem Anhänger sind relativ gleich, so liefert ein LKW gleich zwei komplette Anlagen.

Oben ist die Anlage zusammengeklappt zu sehen. Wenn alles ausgefahren ist, steht eine beleuchtete Beschilderungsanlage für drei Fahrbahnen. In Holland üblich, in Deutschland unbekannt, die Knautsch- zonen in den Koffern am Heck der Anlagen.

Die einzelnen Signale am ausgefahrenen Arm im Detail, so wie sie der Autofahrer sieht.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Es gab aber auch einige bekannte Fahrzeuge, wie z.b. Spierings-Kräne oder Actros Titan-Zugmaschinen zu sehen.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Auch die Bergungsspezialisten zeigten ihre Fahrzeuge. Vom kleinen 2achs-Wrecker bis zum Freightliner gab es viel zu sehen.


Bei den Transportern ist es immer noch das Ziel mit niedriger Bauhöhe auszukommen,
damit niedrige Durchfahrten nicht zum Problem werden.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Ein Renault Premium wird in Deutschland als Wrecker wohl ein seltener Anblick bleiben, darum hier mal etwas größer.

Anzeige: