Rallye-Sprint 2010    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Mehr Action

 

(c) www.hadel.net

Am 15. August 2010 röhrten wieder die Motoren im Bremerhavener Fischereihafen.

(c) www.hadel.net

Wie gewohnt wurde das Event als Doppelveranstaltung vom
Sportfahrer-Club Bremerhaven e.V. und dem Ritterhuder Automobil Club e.V. ausgerichtet.

(c) www.hadel.net

Entscheidender Unterschied für die Fahrer ist die Fahrtrichtung auf der Rennstrecke.

(c) www.hadel.net

Besonders der Streckenverlauf vom Nachmittag hatte es in sich.

(c) www.hadel.net

Unmittelbar vor der Spitzkehre im Startbereich, der später mit weit über 100 Stundenkilometer erneut durchfahren wurde, war eine kleine Bodenunebenheit.

(c) www.hadel.net

Hört sich einfach an, war es aber nicht smilie.

(c) www.hadel.net

Eine 180-Grad-Kurve anzubremsen, wenn die Räder den Bodenkontakt verloren haben,
ist nicht leicht.

(c) www.hadel.net

Trotzdem zeigten etliche Piloten, wie es richtig gemacht wurde.

(c) www.hadel.net

Ralf Klaus und Knut Möller zeigten im breiten Renault 5 Turbo schnelle Rundenzeiten.

(c) www.hadel.net

Die maritimen Hindernisse wurden dabei eng umfahren.

(c) www.hadel.net

Gemäßigtere Piloten bremsten an der Bodenwelle ab und versuchten am Boden zu bleiben.

(c) www.hadel.net

Zumindest stimmte so der Bremspunkt und die Wende klappte problemlos.

(c) www.hadel.net

Dieter Sellemerter scheuchte einen Golf um den Kurs.

(c) www.hadel.net

In den Kurven wurde durch weite Kurvenradien leider einige Zeit verloren.

(c) www.hadel.net

Conny Summa ließ ihren Golf II GTI richtig fliegen.

(c) www.hadel.net

Trotzdem traf sie die Bremspunkte richtig gut.

(c) www.hadel.net

Leider hatte Günter Vogt an der Spitzkehre zu viel Schwung.

(c) www.hadel.net

Die Folge Nr. 1 war gnadenloses Untersteuern.

(c) www.hadel.net

Folge Nr. 2 war, daß alle Räder den Grip verloren und es quer in die Kurve ging.

(c) www.hadel.net

Im Endergebnis war die Ideallinie fast ausser Sichtweite und die Hütchen nahe.

(c) www.hadel.net

Da jedes Hütchen mit einer Zeitstrafe belohnt wird,
war eine gute Rundenzeit kaum noch möglich.

(c) www.hadel.net

Fabian Pirrone pilotierte diesen BMW 318 iS über die Strecke.

(c) www.hadel.net

Thomas Sdchnelle hob an der Bodenwelle richtig ab.

(c) www.hadel.net

Die anschließende Spitzkehre erwischte er aber richtig gut.

(c) www.hadel.net

Hoppla - wenn Patric Treder so zur Landung ansetzt, sind Probleme zu erwarten.

(c) www.hadel.net

Durch das unruhige Fahrzeug fehlte Bremsleistung auf der Hinterachse.

(c) www.hadel.net

Am Ende ging die Strecke aus.

(c) www.hadel.net

Erst nach kurzer Rückwärtsfahrt konnte die Wende erfolgreich absolviert werden.

(c) www.hadel.net

Helge Tamm bekam ebenalls alle vier Räder in die Luft.

(c) www.hadel.net

Ärgerlich, wenn man jetzt schon auf die Bremse trat.

(c) www.hadel.net

Die stehenden Räder gingen folgerichig gleich nach der Landung in Rauch auf.

(c) www.hadel.net

Das Ergebnis war bekannt: Die Strecke ging aus.

(c) www.hadel.net

Marco Stankewitz fuhr optisch unspektakulär, traf aber die Bremspunkte.

(c) www.hadel.net

Clemens Wölpern lieferte mit seinem Opel Kadett Coupé wie gewohnt schnelle Zeiten.

(c) www.hadel.net

Dieser Toyota Starlet wurde von Daniel Brusch zum Fluggerät umfunktioniert.

(c) www.hadel.net

Durch dezenten Bremseinsatz blieben hier die Wolken bei der Landung aus.

(c) www.hadel.net

Auch im Peugeot wurde eine kleine Luftbrücke aufgebaut.

(c) www.hadel.net

Doch auch hier wurde der anschliessende Einlenkpunkt sauber angesteuert.

(c) www.hadel.net

Karsten Beck startete an der Bodenwelle seinen Polo zum großen Sprung.

(c) www.hadel.net

Das geringe Fahrzeuggewicht erleichterte die Landung.

(c) www.hadel.net

Selbst bei schnellen Kurven blieben alle vier Räder am Boden.

(c) www.hadel.net

Beim schwereren Golf wird meist das kurveninnere Hinterrad angelupft.

(c) www.hadel.net

Den Sprung gestaltete Wolfgang Fronia sehr dezent.

(c) www.hadel.net

Karsten Kunstmann startete an dieser Stelle wesentlich schwungvoller.

(c) www.hadel.net

Alle vier Räder hingen hier frei in der Luft.

(c) www.hadel.net

Die breitere Spur an der Vorderachse sorgte für mehr Grip.

(c) www.hadel.net

Ein Exot im Rallyesprint, aber richtig schnell: Ein Suzuki Swift 16V.

(c) www.hadel.net

Am Lenkrad arbeitete Jörg Kuckuck.

(c) www.hadel.net

Die Landung erfolgte sehr sauber ohne große graue Wolken an der Vorderachse.

(c) www.hadel.net

Als Ergebnis konnte die folgende Kurve punktgenau angesteuert werden.

(c) www.hadel.net

Timo Broda war mit seinem Golf II GTI 16V richtig schnell unterwegs.

(c) www.hadel.net

Logischerweise wurde auch vor der Bodenwelle nicht gebremst.

(c) www.hadel.net

Freier Flug für freie Gölfe smilie.

(c) www.hadel.net

Mit kräftigem Bremseinsatz wurde das Einlenken vorbereitet.

(c) www.hadel.net

Ohne Nebel und wilde Manöver ging es dann um die Ecke.

(c) www.hadel.net

Marc Meier zeigte dezente Flugeinlagen.

(c) www.hadel.net

Kaum waren die Räder abgehoben, wurde wieder Bodenkontakt hergestellt.

(c) www.hadel.net

Eher ungewöhnlich: Das Schiebedach im Rallysprint.

(c) www.hadel.net

Mit etwas zu weichem Fahrwerk war dieser Opel Manta am Start.

(c) www.hadel.net

Holger Münster hatet auch bei den Unebenheiten kräftig damit zu kämpfen.

(c) www.hadel.net

Besonders auffällig war, wie der Wagen beim Bremsen auf der Vorderachse einknickte.

(c) www.hadel.net

Wenig verwunderlich, daß der Bremsweg ungeahnte Ausmaße annahm.

(c) www.hadel.net

Das stehende Vorderrad wurde fast eckig geschliffen.

(c) www.hadel.net

Zeitgleich ging es von hinten mit mächtig Druck auf die Zeitenjagd.

(c) www.hadel.net

Für den Mantafahrer war es nur noch eine Frage von wenigen Sekunden,
bis die Gegner den Abstand komplett egalisiert hatten.

(c) www.hadel.net

Stefan Göttig gewann im Ford Escort schon die Morgenveranstaltung.

(c) www.hadel.net

Lennart Hahn trat mit einem BMW 320 iS in Bremerhaven an.

(c) www.hadel.net

Bei einem Spaß am Vorabend hatte der Golf von Frank Reimann optisch etwas gelitten.

(c) www.hadel.net

Trotzdem gab es auf der Strecke nur ein Motto: Möglichst schnellster sein!

(c) www.hadel.net

Wenn der Vater mit der Tochter...

(c) www.hadel.net

Sönke und Nina Milon drifteten im BMW M3 eifrig um die Hindernisse.

(c) www.hadel.net

Optisch reizvoll, allerdings war dies nicht immer die schnellste Lösung.

(c) www.hadel.net

Im Scirocco R flog Sascha Hiller über die Strecke.

(c) www.hadel.net

Vor den Kurven setzte er allerdings zur Landung an smilie.

(c) www.hadel.net

Der entscheidende Moment für viele Piloten: "Touching the Ground".

(c) www.hadel.net

Wenn man schräg aufkam, wurde das durch ein unruhiges Fahrzeug belohnt.

(c) www.hadel.net

Zum Abschluß ein BMW Z3 M Coupé von Daniel Rohde.

(c) www.hadel.net

Hier geht es zu den Bildern von 2009...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!