Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Bergrennen in Osnabrück 2010 (Teil 4)

Linienanalyse 4

Mit dem auffälligen Design erkannte man den VW HIQ Polo G60 von Kevin Ferner sofort.

Der Käfer 1302 RS wurde von Günter Miethke ins Rennen geschickt.

Thorsten Meier konnte im Seat Leon nur zwei Zeiten einfahren.

Anzeige:

Platz 6 war der Lohn für den Einsatz von Herbert Stolz auf einem Porsche 935 DP II.

Für die NSU-Fans war unter anderem Detlef Schmidt am Start.

Andreas Kuhnert fuhr mit einem NSU auf Platz 65 in der Gesamtwertung.

Detlef Schröder zeigte, was mit einem VW Polo machbar ist.

Im VW Scirocco GTI kam Ronny Hering auf Platz 90 in der Endabrechnung aller Teilnehmer.

Ein weiterer VW Scirocco wurde Michael Weber pilotiert.

Stefan Scholz saß am Lenkrad von diesem Opel Kadett C Coupé GTE.

Schon fast ein Klassiker: Der Opel Kadett B von Wilhelm Vinke.

Armin Westenhöfer war im VW Scirocco II unterwegs.

Anzeige:

Uwe Oestreich startete im Opel Kadett C Coupé.

Einen Ford Capri 2600 RS scheuchte Richard Rein durch die Kurven.

Hannes Feldmann nahm im Formel Ford 1600 van Diemen an der Zeitenjagd teil.


Der Ferrari FXX

Leider etwas verwackelt, aber dafür mit dem beeindruckenden Sound des V12-Motors: