Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Bergrennen in Osnabrück 2010 (Teil 3)

Linienanalyse 3

Auch Alex Konstanzer vertraute auf die Leistungsfähigkeit eines Opel Kadett C Coupés.

Werner Kieser genoß die freie Fahrt in seinem Ford Excort RS 2000.

Hans-Dieter Seitz vertraute auf die Power seines Ford Escort MKII.

Anzeige:

Im BMW 318 beteiligte sich Wolfgang Spahr an der Zeithatz am Berg.

Rainer Schönborn erreichte mit einem VW Golf I 16V den 25. Platz.

Dieser Opel Kadett wurde von Dirk Preisser auf Rang 13 pilotiert.

Norbert Wimmer driftete mit einem BMW 2002 8V zum 21. Gesamtrang.

Ein weiteres Kadett C Coupé chauffierte Günter Göser auf Platz 20.

Nur drei Durchgänge konnte Sebastian Schmitt im Opel Risse Kadett C 16V bestreiten.

Platz 10 war der Lohn für Hans-Peter Eller auf einem VW Minichberger Scirocco.

Holger Hovermann kam im Opel Risse Kadett C 16V in der Gesamtwertung auf Platz 8.

Ein weiterer BMW E30 mit Thomas Ostermann am Lenkrad.

Anzeige:

Thorsten König konnte mit seinem BMW 320is das Rennen nicht komplett fahren.

Mit einem BMW M3 fuhr Kai Kording seine Zeiten beim Osnabrücker Bergrennen.

Markus Wüstefeld schob sich mit seinem Mercedes AMG 190E Evo II auf Rang 17.

Im Opel Corsa A 16V ging Thomas Stelberg an den Start.

Werner Heindrichs aus Belgien hetzte einen Opel Veytal Corsa 16V den Berg hinauf.