Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Bergrennen in Osnabrück 2010 (Teil 3)

Linienanalyse 3

Auch Alex Konstanzer vertraute auf die Leistungsfähigkeit eines Opel Kadett C Coupés.

Werner Kieser genoß die freie Fahrt in seinem Ford Excort RS 2000.

Hans-Dieter Seitz vertraute auf die Power seines Ford Escort MKII.

Anzeige:

Im BMW 318 beteiligte sich Wolfgang Spahr an der Zeithatz am Berg.

Rainer Schönborn erreichte mit einem VW Golf I 16V den 25. Platz.

Dieser Opel Kadett wurde von Dirk Preisser auf Rang 13 pilotiert.

Norbert Wimmer driftete mit einem BMW 2002 8V zum 21. Gesamtrang.

Ein weiteres Kadett C Coupé chauffierte Günter Göser auf Platz 20.

Nur drei Durchgänge konnte Sebastian Schmitt im Opel Risse Kadett C 16V bestreiten.

Platz 10 war der Lohn für Hans-Peter Eller auf einem VW Minichberger Scirocco.

Holger Hovermann kam im Opel Risse Kadett C 16V in der Gesamtwertung auf Platz 8.

Ein weiterer BMW E30 mit Thomas Ostermann am Lenkrad.

Thorsten König konnte mit seinem BMW 320is das Rennen nicht komplett fahren.

Anzeige:

Mit einem BMW M3 fuhr Kai Kording seine Zeiten beim Osnabrücker Bergrennen.

Markus Wüstefeld schob sich mit seinem Mercedes AMG 190E Evo II auf Rang 17.

Im Opel Corsa A 16V ging Thomas Stelberg an den Start.

Werner Heindrichs aus Belgien hetzte einen Opel Veytal Corsa 16V den Berg hinauf.