Bergrennen in Osnabrück 2006 (Teil 2)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


(c) www.hadel.net

Mit jedem Lauf wurden die Fahrer mutiger, wie hier Hermann Mantik auf seinem Ford Escort RS2000, der hier die Ideallinie sehr dicht an den Fahrbahnrand legte.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Leider war Andreas Kokor mit seinem Ford Escort RS2000 MK1 nur zwei Läufe dabei.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Zwischen der besten und schlechtesten Zeit von Olaf Rost auf seinem VW Polo
lag in den vier Läufen weniger als eine Sekunde Differenz.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Selbst der Drift ließ die Zeiten von Achim Tossing kaum schwanken:
Alle vier Zeiten lagen bei 1:14 Min.

(c) www.hadel.net

Auf Platz 17 in der Gesamtwertung brachte Harald Nölling seinen Kadett C ins Ziel.

(c) www.hadel.net

Christian Reuter schaffte es mit seinem BMW M3 V8 auf Platz 12.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Der Astra GSI 16V wurde von Edgar Engelhardt pilotiert.

(c) www.hadel.net

Leider konnte Walter Trachsel mit seinem VW Polo 86C nur an zwei Läufen teilnehmen.

(c) www.hadel.net

Immer wenn ein Ausfall auf der Strecke erfolgte, kamen Fanfare und rote Fahne zum Einsatz.

(c) www.hadel.net

Vom Start weg schnell unterwegs: Hans-Jürgen Glaser auf seinem VW Schneider Polo 16V.

(c) www.hadel.net

Leider erwischte es ihn am Vormittag auf einem Abschnitt mit niedriger Asphalttemperatur.

(c) www.hadel.net

Gerade am Vormittag hatten viele Rennfahrer mit den schattigen Teilstücken zu kämpfen.

(c) www.hadel.net

Auf Platz 24 kam Klaus Bennert auf seinem VW Polo 16V in die Wertung.

(c) www.hadel.net

Peter Naumann (VW Sorg Polo 16V) schaffte sogar einmal eine Zeit unter 1.07 Min.

Hier geht es zum dritten Teil...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!