Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Kranmontage auf der Bohrinsel Mittelplate

Hochsee-Autokran smilie

(c) www.hadel.net

Im April 2005 liefen in Cuxhaven die Vorbereitungen für einen ungewöhnlichen Kraneinsatz.

(c) www.hadel.net

Auf einem Ponton der Firma Schramm aus Brunsbüttel parkte der Liebherr LG 1550
der Firma Nolte Auto-Krane aus Hannover.

(c) www.hadel.net

Als Schubeinheit kam die "Claudia B" zum Einsatz. Besonderheit des 22,6 x 9,5 Meter
großen Schiffs ist das hydraulisch hochfahrbare Fahrerhaus.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Diese Brücke des Liebherr Portalkrans soll auf der Bohr- insel montiert werden.


(c) www.hadel.net

Für die Überfahrt war der Kran schon an der Brücke angeschlagen.

(c) www.hadel.net

Gegen Mittag wurden nochmals alle Transportsicherungen kontrolliert.

(c) www.hadel.net

An der hinteren, rechten Abstützung waren fünf Ketten zur Sicherung eingehakt.

(c) www.hadel.net

Auf der Brücke wurde später ein Liebherr Gittermastkran montiert.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Auf dem Ponton waren für die Sicherungsketten zusätzliche Ösen geschweißt worden.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Damit die Platten unter den Abstützungen nicht durch den Seegang und das Arbeiten des Krans verrutschen konnten, waren diese mit verschweißten Winkeln gesichert worden.

(c) www.hadel.net

Die Ketten konnten in den Ösen in der Abstützung eingehakt werden.

(c) www.hadel.net

Die geringe notwendige Hubhöhe ermöglichte einen sehr kurzen Ausleger.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Bei Seegang blieb dadurch der Schwenkbereich des Mastkopfes im Rahmen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Dann war es soweit: Die Motoren wurden angeworfen.

(c) www.hadel.net

Zuerst wurde die Spitze langsam von der Kaimauer gedrückt.

(c) www.hadel.net

Vorne lösten die Hafenarbeiter die letzten Leinen.

(c) www.hadel.net

Und schon schob die "Claudia B" das Ponton aus dem Cuxhavener Hafen.

(c) www.hadel.net

Zuerst ging es noch recht langsam vorwärts.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die größer werdende Bugwelle verriet die steigende Geschwindigkeit.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Das Einsatzgebiet Mittelplate sollte noch bei Tageslicht erreicht werden.

(c) www.hadel.net

Von hier aus konnte man endlich die Brücke mit dem Kran komplett von der Seite betrachten.

(c) www.hadel.net

Durch den hochgefahrenen Führerstand konnte der Kapitän über die Ladung sehen.

(c) www.hadel.net

Im Hintergrund die Amerika-Hallen von Cuxhaven.

(c) www.hadel.net

So ging es hinaus auf die offene Nordsee.

(c) www.hadel.net

Diese Aktion war nur ein kleiner Teil der Arbeiten im Rahmen der Erdölförderung
auf der Mittelplate im schleswig-holsteinischen Wattenmeer.

(c) www.hadel.net