Transport der Turmsegmente - Zweiter Konvoi (Teil 17)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Suboptimal

 

(c) www.hadel.net

Da man nun also gar nicht mehr weiterkam, wurde die Kettensäge rausgeholt.

(c) www.hadel.net

Bei den Schaulustigen kam diese Lösung nicht gut an.

(c) www.hadel.net

Vorallem wenn man dran erinnert, daß ein fast identischer Transport wenige Minuten zuvor problemlos diese Stelle gemeistert hat.

(c) www.hadel.net

Während der Fällaktion wurde am Heck des Anhängers der MAN mit einer Kette verbunden.

(c) www.hadel.net

Schon jetzt wurde das Turmsegment ein kleines Stück zurückgezogen.

(c) www.hadel.net

Wenige Augenblicke später fiel der Baum smilie.

(c) www.hadel.net

Danach wurde wieder kräftig am Heck gezogen.

(c) www.hadel.net

Der Actros Titan 4160 wurde mit zurückgezogen und konnte nun über den Stumpf rollen.

(c) www.hadel.net

Leider kam man so noch nicht richtig an der Ampel vorbei.

(c) www.hadel.net

Der zerlegte Baum mußte aus dem Weg geräumt werden.

(c) www.hadel.net

Da diese Deichsel bei der nächsten starken Beanspruchung höchstwahrscheinlich
komplett nachgeben würde, mußte unbedingt Ersatz beschafft werden.

(c) www.hadel.net

Jeder hoffte, daß man zumindest den Kreuzungsbereich verlassen könnte.

(c) www.hadel.net

Kaum war das Geäst entfernt, zog der Mercedes den Anhänger wieder vor.

(c) www.hadel.net

Danach wurde die Lenkung am Heck wieder andersrum eingeschlagen.

(c) www.hadel.net

Während der MAN alles zurückzog, steuerte der Actros die Lenkung des Gespanns.

(c) www.hadel.net

Die Multibridprojektleitung schien wenig begeistert zu sein.

(c) www.hadel.net

Ohne weitere Zwischenfälle rollte das Turmsegment zurück auf die breite Hauptstraße.

(c) www.hadel.net

Für den zweiten Versuch mußte die verformte Deichsel provisorisch begradigt werden.

(c) www.hadel.net

Hierfür wurde beim Mercedes die Feststellbremse betätigt,

(c) www.hadel.net

während der Fahrer des MAN sehr vorsichtig den Rückwärtgang kommen ließ.

(c) www.hadel.net

Bei diesem Anblick drängte sich auch bei den Fachleuten die Vermutung auf,
daß an der letzten Achslinie eine falsche Lenkstange eingesetzt worden war.

(c) www.hadel.net

Danach ging es noch einige Meter weiter zurück.

(c) www.hadel.net

Die Deichsel war zwar nicht ganz gerade, aber dafür auch nicht gebrochen und hoffentlich noch belastbar genug, um die wichtige Kreuzung freigeben zu können.

(c) www.hadel.net

Im zweiten Versuch wurde mehr ins Kurveninnere gezirkelt.

(c) www.hadel.net

Viele Kollegen beäugten die Szenerie ganz genau.

(c) www.hadel.net

Zum Glück gab das defekte Teil nicht nach.

(c) www.hadel.net

Der Abstand zu Baum und Hausecke ging nicht zur Neige.

(c) www.hadel.net

Nur am Heck wurde es am Mast der Lichtzeichenanlage etwas eng.

(c) www.hadel.net

Bevor die drei Transporte auf die weitere Reise gehen konnten,
hieß es erstmal: Auf Ersatz warten.

(c) www.hadel.net

In Leherheide ging wieder durch den Busch...

Trennlinie

Zurück zur Übersicht dieser Serie



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!