Motorshow Essen 2002 (Teil 7)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


 

Porsche

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Über den neuen Porsche Cayenne kann man kaum noch Neuheiten schreiben, darum hier meine persönlicher Eindruck: Die Optik im Innenraum ist wie gewohnt: Porsche eben.

Das Dreispeichen-Lenkrad ist im Turbo beheizbar und elektronisch verstellbar. Auch alle wichtigen Funktionen können direkt am Lenkrad gesteuert werden.

Der Tacho reicht bis 300km/h, auch wenn der Vortrieb bei 266km/h endet.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Ich mußte natürlich auch erstmal Platz nehmen und selten habe ich so gemütlich in einem Porsche gesessen.


Auch für die Passagiere auf der hinteren Sitzbank ist mal richtig viel Platz. Ein ganz neues Gefühl für Mitfahrer. Soviel Beinfreiheit kennt man von keinem anderen Vertreter aus diesem Hause.

(c) www.hadel.net

Die Motorisierung liefert 450PS aus einem 4,5Liter-V8 mit Biturbo.


Das maximale Drehmoment beträgt 620Nm.


Das Fahrwerk arbeitet im Cayenne Turbo mit einer Luftfederung.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Der kleinere und über 34000.-Euro günstigere Cayenne S ist aber mit 340PS auch nicht schwach ausgerüstet.


Von allen Seiten sind die beiden Brüder aber gut auseinander zu halten, die unterschiedlichen Lufteinlässe und Abgas- Anlagen zeigen welches Herz unter der Haube schlägt.

 Trennlinie 

 

Gemballa

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Auf dem Stand von Yokohama wurde der Gemballa GTR 750 Evo gezeigt. Seit 16 Monaten ist der GTR Rundenrekordhalter auf dem Nürburgring.



Die Beschleunigung ist brachial: der Sprint von 0 auf 100km/h ist nach 3,5Sekunden vorbei und die 300km/h-Marke wird bei entsprechender Übersetzung nach weniger als 20Sekunden geknackt.

(c) www.hadel.net

Der Heckspoiler ist verstellbar, ebenso wie das Fahrwerk und die Frontspoilerlippe.

Die Bereifung besteht aus 245/35R18 vorn und 295/30R18 hinten.

(c) www.hadel.net

Der seriennahe Porsche 996 wurde auf Rennslicks gestellt.

 Trennlinie 

 

TechArt

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Der TechArt GT Street XL ist die breite Version des Porsche 911 Turbo. Allerdings wurde hier auch der Motor umgebaut. So leistet die TechArt-Version zwischen 420PS und 470PS.

(c) www.hadel.net

Wem das noch nicht reicht, der kann auch einen Komplettumbau mit 646PS bestellen. Damit wird der GT Street XL bis zu 341km/h schnell.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Hier mal eine eher dezentere Spoiler- Version mit kleinen Seitenschwellern.

(c) www.hadel.net

Die Anbauteile des Boxster sind aus meiner Sicht eher *bescheiden* ausgefallen. Die Verbreiterungen sind aufgesetzte Teile, die an den Kanten mit dünnen Dichtungsgummis an den Originalblechen aufliegen (deutlich am Kotflügel zu erkennen). Wer sich diese Optik freiwillig ans Auto montieren läßt, muß einen recht eigenen Geschmack haben, denn TechArt hat bei anderen Fahrzeugen bewiesen, daß es auch viel besser geht.

Hier geht es zum achten Teil des Berichts der Motorshow Essen ...
zurück zur Aussteller-Übersicht...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!