Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Weltgrößter Trafotransport durch Kahl in Nürnberg (Teil 3)

Veröffentlicht am 13.07.2018

Um die Ecke!

(c) www.hadel.net

Nach dem Slalom durch die geparkten Autos am Straßenrand, nahte die erste echte Herausforderung.

(c) www.hadel.net

Bei der Auffahrt auf die (eigentlich breite) Dianastraße musste ein Winkel von über 90 Grad gemeistert werden.

Der Transport kommt aus der Nimrodstraße und muss jetzt links herum auf die Dianastraße abbiegen - wirklich eng hier!

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Bei dieser Gespannlänge ist das natürlich nicht so einfach, wie mit einem PKW oder Sprinter smilie.

(c) www.hadel.net

Dementsprechend weit holten die Fahrer vorn und hinten aus, um einen möglichst großen Radius ausnutzen zu können.

(c) www.hadel.net

Hört sich einfach an, allerdings möchte man aber logischerweise nicht alle Reifen an den Bordsteinen aufschlitzen.

(c) www.hadel.net

Und wenn nicht die vielen Hindernisse im Kurveninnenraum wären.

(c) www.hadel.net

Die Häuserfront begrenzte den Spielraum für den Fahrer des Mercedes Actros 4165 SLT an der Front erheblich.

(c) www.hadel.net

Am ersten Achsmodul wurde derweil fleissig mit der Fernbedienung gelenkt, um diese Ecke zu meistern.

(c) www.hadel.net

Hier kann man gut erkennen, wie die Achslinien unabhängig von der Zugmaschine gesteuert wurden.

(c) www.hadel.net

Gleichzeitig musste der Steuermann am Heck darauf achten, möglichst jeden Zentimeter perfekt auszunutzen.

(c) www.hadel.net

Beobachtet von vielen "Fachleuten" hatte das Team der ersten 10 parallel gekuppelten Achslinien an der Front ausreichend zu tun.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Einige Mal wurde hier vor und zurück rangiert, damit der Lindwurm diese Abzweigung meistern konnte.

(c) www.hadel.net

Teilweise wurde der Lenkeinschlag bis ans Limit ausgereizt.

(c) www.hadel.net

Diese Weitwinkelaufnahme zeigt, wie sich das Gespann über den gesamten Kreuzungsbereich verteilte.

(c) www.hadel.net

Immer wichtig bei derartigen Aktionen sind die vielen Augen der Mitarbeiter an allen Seiten des Gespanns.

(c) www.hadel.net

Hier achtet der Steuermann am Heck genauestens darauf, wirklich jeden Zentimeter auszunutzen.

(c) www.hadel.net

Wichtig bei all diesen Aktionen ist die ausreichende Beleuchtung, damit man schnellstmöglich jede Gefahr vorab erkennen kann.

(c) www.hadel.net

Man glaubt es nicht: Die beiden Achsmodule laufen jetzt in komplett gegensätzliche Richtungen - trotzdem geht es vorwärts.

(c) www.hadel.net

Der Fahrer im Truck kann die Gesamtsituation nicht überblicken und muss sich auf die Augen rund um das Gespann verlassen.

(c) www.hadel.net

Ein perfektes Zusammenspiel vieler Fachleute, von denen jeder während des Transports nur einen Bruchteil überblicken kann.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Im Schwertransport Magazin (Ausgabe 80) erschien ein vierseitiger Artikel über diesen Transformatoren-Transport mit vielen Fotos und detaillierten Informationen zu den Fahrzeugen und Abmessungen. Hier kann der Artikel als PDF heruntergeladen werden!


Die Schwerlastzugmaschinen von Mercedes sind bei vielen Firmen im Einsatz:

www.hadel.net
Mercedes Actros SLT 4163 MP4 von Max Goll (625)

Im Oktober 2016 stand eines morgens dieses Gespann im Bremerhavener Hafen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Actros SLT 4163 Premiere auf der IAA

Auf der IAA 2014 präsentierte Mercedes die aktuelle Schwerlastzugmaschine.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Actros SLT 4163 von JCS Trade & Services (SK 568 MP)

Ende Februar 2018 wurde dieser vierachsige Actros SLT 4163 in Polen beim Betreiber JCS in den Fuhrpark aufgenommen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Actros SLT 4158 MP4 von Giebel

Im Mai 2016 machte dieses Gespann im Bremerhavener Hafen Station.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Actros SLT 4163 Titan MP4 von Bloedorn

Im Juni hatte dieses Gespann seine Ladung bereits nicht mehr auf dem Auflieger, als ich für einige Fotos im Bremerhavener Hafen vorbeischaute.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Actros SLT 4163 MP4 von Pappas (590)

Ende November 2016 stand dieses Gespann zwischen einigen anderen Windenergieanlagen-Transportern im Bremerhavener Hafen.

Weiterlesen...