Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Transport und Verladung des ersten Tripiles

Der Weg des Erstlings

Für die kommenden Offshore-Windenergieanlagen wurde ein komplett neuer Fundamenttyp entwickelt, der durch eine einfachere Montage auf See und größere Stabilität besonders wichtige Vorteile in sich vereint. Die Fertigung des Erstlings wurde im Sommer 2008 bei Cuxhaven Steel Construction (CSC) beendet. Für die Montage auf See standen noch einige komplexe Aufgaben bevor: Die Überfahrt vom Firmensitz zum Cuxport und die anschliessende Verladung auf ein entsprechend großes Ponton.


Der Transport am 11.09.2008:

Fast 500 Tonnen Ladungsgewicht und trotzdem kaum Schwerlastfans vor Ort. Der Beginn eines ungewöhnlichen Transports in Cuxhaven.

Weiterlesen...

Schon wenige Meter nach dem Start kommt ein 90-Grad-Knick, der für den sehr breiten Transport nicht ohne ist. Aber ohne Probleme....

Weiterlesen...

Im Cuxport am gerade fertiggestellten Schwerlastkai angekommen, wartet schon der große Liebherr LR 1750 auf die Ladung.

Weiterlesen...

Während die Abenddämerung über die Szene hereinbrach, wurde das Tripile anghoben und die Selbstfahrer darunter herausgefahren.

Weiterlesen...

Die geplante Verladung am 12.09.2008:

Am Samstag sollte die Verladung verfolgen, doch der Wettergott schickte zwar reichlich Sonne, aber zuviel Wind. Somit blieb alles am Boden und der Tag verstrich fast ungenutzt.

Weiterlesen...

Die erfolgreiche Verladung am 13.09.2008:

Am Sonntgvormittag war es dann soweit: Die Ladung ging in die Luft und alle zogen an einem Strang.

Weiterlesen...

Mit rund 490 Tonnen an der Hakenflasche rollte der Liebherr-Raupenkran langsam an die Kaimauer.

Weiterlesen...

Die perfekte Ausrichtung auf die Aufnahmen auf der Giant 4 war vollzogen und langsam senkte sich das Tripile herab. Nur noch wenige Minuten bis zum Feierabend im Cuxport.

Weiterlesen...

Video des Transports:

Dieses Video zeigt ausführlich die Überfahrt vom Produktionsgelände zum Schwerlastkai im Cuxport. Über 490 Tonnen Ladungsgewicht werden mit Selbstfahrern am Deich entlang zur Verladung gefahren.

Weiterlesen...