Windenergieanlage REpower 5M Montage (Teil 7)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Die Arbeiten gehen dem Ende entgegen.

 

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Der Rotor wird vom Liebherr LGD 1850 an der Nabe gehalten und das untere Rotorblatt wird vom Demag AC 650 nachgeführt.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Dann hing der Propeller ausschließlich am Haken des großen Krans und die Befestigung konnte vom Rotorblatt entfernt werden.





Leider nahm diese Arbeit viel Zeit in Anspruch, da sich durch den Hub und die dabei entstandenden Kräfte das Anschlaggeschirr etwas verkantet hatte.

(c) www.hadel.net

Der Rotor stieg am dunklen Nachthimmel empor.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Als die Nabe auf die Höhe von 117 Metern angehoben war, drehte sich der Kran zum Maschinenhaus, wo bereits die Mechaniker warteten.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Diesem ersten Prototyp der REpower 5M sollen bald weitere folgen, denn man möchte sich nicht auf die Ergebnisse eines einzigen Onshore-Windrads verlassen.





Der gesamte Einsatz von der Anreise des Liebherr LGD 1850 bis zum Rotorhub dauerte von Ende Juli bis Anfang Oktober. Unterbrochen von einigen Wartezeiten und Verzögerungen durch eine Orkanfront, die an der Elbe entlangzog.

(c) www.hadel.net

Nur noch wenige Zentimeter fehlten, bis die Schlagschrauber losratterten
und den Rotor an der Welle fixierten.

(c) www.hadel.net

Über den Aufbau des Liebherr LGD 1850 erschien im Maßstab 5/2004 ein Artikel von mir, der auch in der Mediengalerie zum Download angeboten wird.

Ein anderer Großeinsatz - Der Generatorausbau im Kraftwerk Hamburg Moorburg...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!