Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Kranverladung Bremer Vulkan (Teil 2)

Und jetzt punktgenau absetzen

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Der Schwimmkran positioniert sich genau am Schiff, während die letzten Vor- bereitungen an Deck laufen.





Um später einen sicheren Stand des Bockkrans zu gewährleisten, müssen die Stellflächen mit vielen Ösen ausgestattet werden.

www.hadel.net

Nach einigen Stunden waren auch diese Arbeiten erledigt und die Last konnte langsam herabgelassen werden.




In kleinen Schritten näherte man sich der Absetzstelle, immer genau darauf achtend, daß man nirgends anschlägt oder aufsetzt.

www.hadel.net

Das genaue Ausrichten nimmt einige Zeit in Anspruch, denn jetzt können noch letzte kleine Korrekturen vorgenommen werden.

www.hadel.net

Die Nacht bricht herein und auf einer Seite steht die Last schon auf dem Schiff. Jetzt ist es wichtig das große Gewicht möglichst mittig auf abzusetzen.

www.hadel.net

Die Container, die zur Entlastung der Stützen dienen, werden mit Holzplanken auf die richtige Höhe gebracht. Auch werden schon die ersten Sicherungsseile an- gebracht.

www.hadel.net

Hier sind gut die vielen Seile zur Stabilisierung der Containertürme zu erkennen.

(c) www.hadel.net

Die restlichen Arbeiten erstreckten sich noch bis in die späten Abendstunden, waren aber für das Auge nicht mehr so richtig aufregend.

(c) www.hadel.net

Am nächsten Morgen ist der große Schwimmkran schon in Fahrtstellung gebracht worden.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die komplette Sicherung der Ladung dauerte noch einige Zeit.





Währendessen wurde "Asian Hercules II" von einem Schlepper an den Haken genommen und in Richtung Nordsee gezogen.

(c) www.hadel.net