Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Autoklav-Transport durch Stade (Teil 2)

Veröffentlicht am 27.11.2009

Hafentour mit Überlänge

(c) www.hadel.net

Die Kreuzung Am Steintor wurde auf der Gegenfahrbahn angesteuert.

(c) www.hadel.net

Auf dieser Seite mußte keine Ampel aus dem Weg gedreht werden.

(c) www.hadel.net

Natürlich mußte auf der Kreuzung wieder auf die richtige Fahrspur gewechselt werden.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Denn nur so konnte das Gespann die Lichtanlage der Gegenfahrbahn umfahren.

(c) www.hadel.net

Während die Sonne langsam aufging, rollten die Trucks weiter dem Ziel entgegen.

(c) www.hadel.net

Obwohl auf dem Salztorswall beidseitig Autos parkten, war genug Platz.

(c) www.hadel.net

In der Ferne kam dann schon die Hansebrücke in Sichtweite.

(c) www.hadel.net

Der Begleittrupp hatte den Ampelbogen schon zur Seite gedreht.

(c) www.hadel.net

Doch schon beim Einlenken drängte sich der Verdacht auf, daß es eng werden könnte.

(c) www.hadel.net

Weites Ausholen war aufgrund der Ampeln auf den Verkehrsinseln nicht möglich.

(c) www.hadel.net

Darum wurden die kurveninneren Teile schon früh mit Kanthölzern befahrbar gemacht.

(c) www.hadel.net

Also wurde erstmal soweit wie möglich in die Abzweigung hereingezogen.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Irgendwann ging jedoch rund um das lange Gespann der Platz aus.

(c) www.hadel.net

Also wurde erstmal hinten umgelenkt.

(c) www.hadel.net

Danach setzte der Fahrer den Auflieger so weit wie nur möglich zurück.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Im Anschluß wurde wieder per Nachlenk-Fernsteuerung so weit wie möglich eingeschlagen und langsam vorgezogen.




Jedoch mußte noch eine Licht- zeichenanlage demontiert werden.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Leider reichten alle bisherigen Aktivtäten noch nicht aus.



Mit einem kleinen Steiger wurden noch ein Schild gelöst und zur Seite gedreht.

(c) www.hadel.net

Mit genauem Blick in den Spiegel und Hinweisen von den Begleitern ging es vorsichtig und ohne ungewollte Berührungen durch die enge Abzweigung.

(c) www.hadel.net

Um 9 Uhr bewegte sich das Gespann dann auf die Hansebrücke zu.