Pressentransport durch Adams im Februar 2016    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Einsatz für BMW

 

Für ein neues Werk eines Automobilzulieferers mussten drei schwere Pressenteile vom Straubinger Hafen nach Niederaichbach transportiert werden. Pro Nacht wurde jeweils eines dieser großen Presseteile, sowie einige kleinere Kisten mit Zubehör mit weiteren Gespannen zum Zielort verbracht. Drei Nächte in Folge passierte dies mit Begleitung durch mehrere Polizeiwagen, die für die Streckensicherung zuständig waren. Die gute Streckenplanung sorgte für problemlose Fahrten. Allerdings machten die Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt das Entladen am Zielort in allen Nächten zur echten Belastungsprobe für das gesamte Team.

 Trennlinie 

 

Der Einsatz in der Übersicht:

für mehr Infos hier klicken...

Die Schiffsentladung:

Bevor es auf die Straße ging, musste die gesamte Fracht erstmal vom Ponton geholt werden. Allerdings hört es sich einfacher an, als es ist, denn mit jeder Bewegung der schweren Pressenteile muss im Ponton der Wasserstand in den verschiedenen Ballasttanks entsprechend angepasst werden.

für mehr Infos hier klicken...

Die erste Nacht:

Nachdem am Tage die vielen Ladungsgüter vom Ponton geholt wurden, musste in der Nacht das erste große Pressenteil, sowie einige kleinere Baugruppen an den Zielort in Niederaichbach verbracht werden.

für mehr Infos hier klicken...

Tag 2 - Das Tagesprogramm:

Bevor die nächste Nachtschicht gestartet werden kann, gibt es einige aufgaben zu meistern. Messen und Wiegen war angesagt. Allerdings dauert es schon länger, denn so viele Achsen wiegt man nicht "mal eben".

für mehr Infos hier klicken...

Tag 2 - Das Nachtprogramm:

Manchmal kommt es anders, als geplant. Trotz eines Ausfalls musste der Transport in der Nacht rollen. Kein Problem für die Truppe von P. Adams, die auch diese Aufgabe sicher meisterten.

für mehr Infos hier klicken...

Tag 3 - Der längste Transport:

Der Anhänger wurden um weitere fünf Achsen verlängert. Somit stand in der letzten Nacht der schwerste und schwierigste Transport an.

 Trennlinie 

 

Der Bericht im Fachmagazin:

für mehr Infos hier klicken...

Schwertransport Magazin (Ausgabe 69):

Mehrere schwere Pressenteile mussten vom Donauhafen Straubing in das neue Presswerk in Niederaichbach transportiert werden. Über mehrere Nächte fanden imposante Spezialtransporte von P. Adams statt, die hier mit den entsprechenden Infos versehen wurden. Auf 6 Seiten gibt es viele Impressionen und Eindrücke der Aktion aus dem Frühjahr 2016.



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!