Trafo-Transport in das Kraftwerk Vianden (Teil 11)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Prüfungsangst smilie

 

(c) www.hadel.net

Der Montag begann mit einer Aufgabe, die für alle, die den Transport in das Kraftwerk begleiten wollten, ohne wenn und aber zu meistern war.

(c) www.hadel.net

An den Schulungs- und Prüfungs-Computern wurden uns zuerst die Sicherheitsvorschriften des Betreibers SEO erklärt, doch damit nicht genug - jeder musste anschließend auch eine Prüfung zu den verschiedenen Themen ablegen und bestehen.

(c) www.hadel.net

Trennlinie

 

Zieleinlauf

(c) www.hadel.net

Nachdem alle die Prüfung bestanden hatten, konnte das Gespann zur letzten Etappe starten.

(c) www.hadel.net

Die wenigen hundert Meter bis zur Einfahrt in den Stollen zog der TGX den Anhänger alleine.

(c) www.hadel.net

Unmittelbar vor der Zufahrt wurde der Anhänger, abgesehen vom Trafo, komplett entladen.

(c) www.hadel.net

Nur so kann der Trafo nachher vom Anhänger geholt werden.

(c) www.hadel.net

Zwischenzeitlich wurde der Mercedes Actros Titan 4165 hinten angekuppelt.

(c) www.hadel.net

Die Zufahrt führte das Gespann zwischen dem Einlasscontainer und der Behelfsstraße.

(c) www.hadel.net

Am Lenkrad der Zugmaschine steuerte Manfred Geier den MAN TGX 41.680 ins Kraftwerk.

(c) www.hadel.net

Schon jetzt war zu erkennen, daß es nicht viel Spielraum bei der Einfahrt gab.

(c) www.hadel.net

Auch im hinteren Bereich blieb nur wenig Platz an den Seiten.

(c) www.hadel.net

Wirklich jeder Zentimeter wurde ausgenutzt.

(c) www.hadel.net

Wie man sieht, war gab es trotz der Absperrungen reges Interesse an dieser Aktion.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Der Belüftungskanal in der Mitte des Stollens soll für die Anlieferung hoch genug sein.

(c) www.hadel.net

Von hinten betrachtet, schien die Einfahrt eindeutig viel zu klein zu sein.

(c) www.hadel.net

Langsam wurde es Ernst.

(c) www.hadel.net

Wenn der Trafo gleich an den Lüftungsschacht stoßen würde,
müsste sich ein Kollege aus dem Vermessungsteam eine gute Ausrede einfallen lassen smilie.

(c) www.hadel.net

Zum Glück schien alles wirklich gut zu passen.

(c) www.hadel.net

Noch musste die Schubmaschine am Heck etwas drücken.

(c) www.hadel.net

Vorne hingegen wurde langsam da Gefälle spürbar.

(c) www.hadel.net

Der Blick aus dem MAN TGX 41.680 zeigte eindeutig nach unten smilie.

(c) www.hadel.net

Bevor es nun die Röhre hinunter geht, wurde nochmals die Höhe justiert.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Jetzt konnte man gut das bevorstehende Gefälle erahnen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Von hinten sah es fast aus, als wenn der vordere Teil im Erdboden verschwinden würde.

(c) www.hadel.net

Auch an den Seiten war nur wenig Platz.

(c) www.hadel.net

Und sowas nennt man wohl echtes Gefälle.

(c) www.hadel.net

An dieser Abzweigung hieß es: "Rechts halten!".

(c) www.hadel.net

Auf den letzten Metern bremste Dany Schmidt im Actros fast nur noch,
um den Transport sicher in den Berg rollen zu lassen.

(c) www.hadel.net

Die schmale Zufahrt erforderte zudem die ganze Aufmerksamkeit der Fahrer.

(c) www.hadel.net

Bis zur Entladestelle waren es nur noch wenige Meter .

(c) www.hadel.net

In der Trafohalle waren die letzten Vorbereitungen gerade abgeschlossen worden.

(c) www.hadel.net

Über die Schienen wird später der entladene Trafo zu seinem Arbeitsplatz gerollt.

(c) www.hadel.net

Die abschliessende Püfung ergab keinerlei Schäden durch den Transport.
Das letzte Ausrichten des Anhängers war für den Entladevorgang notwendig.

(c) www.hadel.net

Zum Entladen wurden vier Stapel aus stabilen Bohlen aufgetürmt.

(c) www.hadel.net

Mit diesen Hydraulikzylindern wird der Trafo abgelassen werden.

(c) www.hadel.net

Wenn der Trafo entladen ist, wird der Truck abgekuppelt und über eine Umgehung rückwärts an das Heck des Anhängers stoßen, diesen an der hinteren Kupplung fassen und wieder aus dem Stollen ziehen.

(c) www.hadel.net

Hier ist gut zuer erkennen, wie eng es auf der Entladestelle zuging.

(c) www.hadel.net

Eine wahre Mammutaufgabe hatte das Team von P. Adams in Eemshaven zu erledigen...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!