Trafo-Transport in das Kraftwerk Vianden (Teil 07)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Diekirch: Fly over

 

(c) www.hadel.net

Am Sonntag Morgen war es dann soweit.

(c) www.hadel.net

Die Motoren wurden angelassen und die Fahrt über die Behelfsbrücke konnte beginnen.

(c) www.hadel.net

Langsam zog der 8x6-TGX den 16achsigen Anhänger zur Rampe.

(c) www.hadel.net

Von vielen Augen kontrolliert bewegte sich das Gespann auf den "Fly over".

(c) www.hadel.net

Hier ist gut zu erkennen, wie die Achsen den Höhenunterschied ausgleichen.

(c) www.hadel.net

Der Mittelteil der Brücke verfügte hier noch über reichlich Vorspannung.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Während der Überfahrt wurde die Durchbiegung der Brückenelemente wiederholt kontrolliert.

(c) www.hadel.net

Als der Trafo mittig auf dem "Fly over" stand, war der mittlere Träger topfeben.

(c) www.hadel.net

Logischerweise befanden sich zu diesem Zeitpunkt nur wenige Personen auf der Brücke.

(c) www.hadel.net

Am Heck schob die ganze Zeit der Actros 4165.

(c) www.hadel.net

Die ersten Achsen hatten schon die andere Seite erreicht.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Allerdings war für die Schubmaschine gleich das erste Etappenziel erreicht.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die beengten Platzverhältnisse würden gleich noch für reichlich Arbeit sorgen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Auf der Zielseite der Brücke sorgten Menschenmassen für zusätzliche Arbeit.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die weitere Route führte links an der Verkehrsinsel vorbei.

(c) www.hadel.net

Ein direktes Abbiegen war nicht möglich, da das Heck den Anhängers noch
auf der schmalen Behelfsbrücke stand und beim Einschlagen diese verlassen hätte.

(c) www.hadel.net

Als der 16-Achser die Brücke verlassen hatte, wurde der Actros abgekuppelt.

(c) www.hadel.net

Im Rückwärtsgang ging es wieder zum Startpunkt zurück.

(c) www.hadel.net

Die letzte Achse wurde angehoben und die Deichsel seitlich weggeklappt.

(c) www.hadel.net

Der TGX 41.680 stand nun fast direkt vor einer Mauer.

(c) www.hadel.net

Um zusätzlichen Platz zu schaffen, wurden die Rampen weggehoben.

(c) www.hadel.net

Auch wenn es nur wenige Meter sind, brachte diese Maßnahme viel.

(c) www.hadel.net

Beim Zurücksetzen wurde nun am Heck kräftig mitgelenkt.

(c) www.hadel.net

Das Gespann konnte jetzt ein gutes Stück zurücksetzen.

(c) www.hadel.net

Natürlich wurde alles von den Schaulustigen genau beäugt.

(c) www.hadel.net

Hierbei kam es auf jeden Zentimeter an.

(c) www.hadel.net

Dann wurde die Zugmaschine abgekuppelt.

(c) www.hadel.net

Schon in diesem Moment konnte man ahnen, was gleich kommen würde.

(c) www.hadel.net

Die Zugmaschine umkurvte jetzt die Verkehrsinsel.

(c) www.hadel.net

Auf der anderen Seite setzte der MAN wieder zurück.

(c) www.hadel.net

Dann wurde wieder angekuppelt.

(c) www.hadel.net

Und schon konnte das Gespann die Fahrt in die gewünschte Fahrtrichtung fortsetzen.

(c) www.hadel.net

Allerdings nur wenige Meter, denn der Actros (links im Bild) sollte wieder schieben.

(c) www.hadel.net

Als die vielen Zuschauer den Kurvenbereich verlassen hatten, ging es weiter.

(c) www.hadel.net

Die weitere Fahrt hatte noch viele Engstellen, Steigungen und Gefälle parat.

(c) www.hadel.net

Jetzt konnte erstmal etwas "Strecke gemacht" werden...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!