Trafo-Transport in das Kraftwerk Vianden (Teil 06)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Über alle Fahrbahnen

 

(c) www.hadel.net

Am Samstag Abend hatte die Luxemburger Polizei die A1 gesperrt und der Actros Titan 4165 zog das Gespann über die Ausfahrt Senningerberg Richtung Luxemburg in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf die Autobahn.

(c) www.hadel.net

Durch die entfernten Mittelleitplanken ging es weiter
bis auf die Fahrbahnen der anderen Fahrtrichtung.

(c) www.hadel.net

Danach wurde die Schubmaschine abgekuppelt und um 180 gedreht.

(c) www.hadel.net

Direkt nach diesem Wendemanöver wurde die linke Fahrspur wieder freigegeben.

(c) www.hadel.net

Während der Verkehr langsam unter polizeilicher Aufsicht vorbeirollte,
wurde der MAN TGX 41.680 als Zugmaschine vor den Anhänger gespannt.

(c) www.hadel.net

Mangelnde Beleuchtung erschwerte dies allerdings etwas.

(c) www.hadel.net

Die vielen Begleitfahrzeuge wie Steiger, Werkstattwagen usw. nutzten hier die Brücke,
die das Gewicht des fast 350 Tonnen schweren Gespanns nicht tragen konnte.

(c) www.hadel.net

Trotzdem wurden kurz darauf alle Steuer- und Versorgungsleitungen wieder angeschlossen.

(c) www.hadel.net

Und wieder stand der Schwertransport entgegen der normalen Fahrtrichtung auf der A1.

(c) www.hadel.net

Abermals wurde der normale Verkehr unterbrochen.

(c) www.hadel.net

Jetzt konnte auch der Mercedes abgekuppelt und gewendet werden.

(c) www.hadel.net

Für die weitere Reise wurde die Zugmaschine als Schubfahrzeug eingesetzt.

(c) www.hadel.net

Über die Auffahrt Senningerberg ging es jetzt auf der anderen Seite der Autobahn wieder herunter von der Schnellstraße.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die weitere Route führte durch ruhige Wohngebiete mit gut ausgebauten Straßen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Natürlich war nicht immer alles so breit, daß ohne ein gutes Auge alles gepasst hätte.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Den routinierten Fahrern bereitete die Strecke aber keine Probleme.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

In Waldhof rollte der Trafo dann auf die N11.

(c) www.hadel.net

Für die Weiterfahrt musste die Fahrtrichtung des Anhängers wieder gedreht werden.

(c) www.hadel.net

Somit musste jetzt der Actros Titan 4165 das Gespann wieder anführen.

(c) www.hadel.net

Auch Brücken können zu Problemen führen - darum hieß es hier links fahren!

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Aufgrund der perfekten Begleitung durch das Polizeiquartett gab es eine Verzögerungen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Früher als erwartet, erreichte man das Ziel der Nacht in Diekirch.

(c) www.hadel.net

Allerdings gab es noch reichlich Arbeit für die Fahrer und das Begleitteam.

(c) www.hadel.net

Für die Überfahrt der Behelfsbrücke musste der Anhänger auf 16 Achsen verkürzt werden.

(c) www.hadel.net

Für diese Arbeiten waren rund 3 bis 4 Stunden angesetzt worden.

(c) www.hadel.net

Die Umbauarbeiten von 20 auf 16 Achsen in Diekirch habe ich nicht weiter fotografiert,

da die Arbeiten eigentlich mit dem Umbau vom ersten Tag identisch sind.

(c) www.hadel.net

Und jetzt geht es über die Behelfsbrücke!



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!