Trafo-Transport in das Kraftwerk Vianden (Teil 05)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Vorbereitungen

 

(c) www.hadel.net

Nach der Ankunft am frühen Samstag Morgen konnten die Fahrer bis zur Weiterfahrt
am Abend erst mal die verschobene Nachtruhe nachholen.

(c) www.hadel.net

Für etliche andere aus dem Team von P. Adams gab es an dem Tag reichlich Arbeit.

(c) www.hadel.net

Im Laufe des Tages musste in Diekirch eine Behelfsbrücke aufgebaut werden.

(c) www.hadel.net

Als ich am Nachmittag in Diekirch vorbeischaute, war schon alles erledigt.

(c) www.hadel.net

Insgesamt drei Bögen überspannten die Sauer.

(c) www.hadel.net

Die beiden mittleren Stützpfeiler, sowie die Endpunkte der Brücke, trugen die Behelfsbrücke, die somit nur an vier Stellen Bodenkontakt hatte.

(c) www.hadel.net

Zusätzlich lagen natürlich die Rampen an beiden Seiten auf dem Asphalt auf.

(c) www.hadel.net

Die drei Brückenteile hatten eine Gesamtlänge von 52,8 Metern.

(c) www.hadel.net

Damit sich die Elemente unter der Belastung durchbiegen konnten,
war eine ausreichende Vorspannung in die drei Abschnitte eingebaut worden.

(c) www.hadel.net

Dies wurde durch Vierkanteisen erreicht, die zwischen die Einzelteile gesetzt wurden.

(c) www.hadel.net

Deren Größe variierte je nach Position.

(c) www.hadel.net

Bevor es aber mit dem Trafo über die Sauer gehen konnte, stand ein weiterer Umbau an.

(c) www.hadel.net

Wie schon auf der ersten Etappe der Reise,
würde der Platz nur für die kurze Kombination mit 16 Achsen reichen.

(c) www.hadel.net

Der enge Zeitplan machte es erforderlich, daß der Rückbau auf die 3-Achs-Module an Front und Heck des Anhängers noch in der Nacht erfolgen musste.

(c) www.hadel.net

Eine gute Vorbereitung der anstehenden Arbeiten sollte helfen,
den benötigten Zeitaufwand zu minimieren.

(c) www.hadel.net

Auch aus diesem Grund hofften alle Beteiligten, daß die bevorstehende Nachtetappe
möglichst früh den Ziel- und Umbaupunkt in Diekirch erreichen würde.

(c) www.hadel.net

Auf der nächsten Etappe musste auf der Autobahn die Fahrtrichtung geändert werden!



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!