Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Transport einer Kohleförderanlage in Eemshaven (Teil 05)

Veröffentlicht am 09.11.2012

Dreifache Länge

(c) www.hadel.net

Am 3. Juli 2012 standen pünktlich um 17 Uhr diese drei Transporte zur Abfahrt bereit.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Auch wenn die Ladung sehr lang war, hielt sich das Gewicht in Grenzen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Jeder Kratzförderer bringt nur etwa 53 Tonnen auf die Waage.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Da allerdings wieder die enge Hafenausfahrt die normale Fahrt unmöglich machte,
musste die gesamte Strecke wieder im Rückwärtsgang zurückgelegt werden.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Natürlich half es hier, daß die Auflieger von Hand gelenkt werden konnten.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Trotzdem musste auf die ausgelegten Flächen ausgewichen werden.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Nachdem das erste Gespann die Ausfahrt gemeistert hatte, rollte der zweite hinterher.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Und wie schon beim ersten Auflieger, passte auch hier wieder alles.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Zum Schluss wuselte sich der vierachsige Scania durch die Hafenausfahrt.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Der TGX 41.680 hatte bis jetzt vor dem Kraftwerk auf gewartet.

(c) www.hadel.net

Selbst vor der großen Kraftwerksbaustelle wirkte der Transport fast unendlich lang.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die Transportlager der Maschinenteile wogen rund 1,7 Tonnen.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Über 50 Meter Länge sehen auch mit einem Scania als "Schubmaschine" gut aus.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Wer Langeweile hat, sollte einfach mal die Krane auf diesem Bild zählen smilie.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die Abzweigung zur Baustelle erforderte nochmals die volle Aufmerksamkeit.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Der Bauzaun störte allerdings die Zufahrt ein wenig.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Im direkten Gefolge rollte der vierachsige Scania hinterher.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Für die Verladung am folgenden Tag wurden die Transporte schon ausgerrichtet abgestellt.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Als Letztes folgte der dreiachsige Scania mit dem dritten Kratzförderer.

(c) www.hadel.net

Ach ja, jeder Kratzförderer ist über 48 Meter lang.

Anzeige:
(c) www.hadel.net